Kißlegger Burgspielplatz wird eröffnet

Lesedauer: 2 Min

 Der Burgspielplatz wird eröffnet.
Der Burgspielplatz wird eröffnet. (Foto: Andreas Scholz)
Schwäbische Zeitung

Nach langem Überlegen, Planen, Malen, Hämmern und Bohren ist es nun so weit: Der Burgspielplatz „Turra“ am Hofgut Farny in Dürren wird am Sonntag, 7. Oktober, eröffnet. Ein Turm mit Burggraben und Zugbrücke sowie Stege und eine Kinderseilbahn sind laut Ankündigung Teil des Spielplatzes.

Im Turmzimmer der Ritterburg warten Schatzkisten darauf entdeckt zu werden. Die feierliche Einweihung des Spielplatzes beginnt um 11.15 Uhr mit der Segnung durch Pfarrer Rupert Willburger. Anschließend folgt laut Ankündigung ein Kinderprogramm. Unter anderem Dosenwerfen, Sackhüpfen, Blasrohrschießen und Seilbahnfahren stehen auf dem Programm. Auch Vorführung der Schaukampfgruppe Feder & Schwert und Schwertkämpfe mit Kindern sowie Ponyreiten und Kinderschminken sind geplant.

Der Name des Spielplatzes kommt übrigens nicht von ungefähr, denn er leitet sich von dem im Hochmittelalter für den Dürren gebräuchlichen Namen „Turra“ ab. Turris bedeutet im Lateinischen „der Turm“, was darauf verweist, dass an dieser Stelle vielleicht einst ein Turm oder eine Turmburg stand, heißt es in der Ankündigung. Der Kirchenmaler Herbert Mayer wurde beauftragt, das Äußere und Innere der Burg zu gestalten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen