„Karuun Heimat Spa“ in Kißlegg erhält Leader-Plakette

Lesedauer: 1 Min
Übergabe der Leader-Plakette an den Projektträger des Leader-Projektes „ka-ruun®│heimat spa" in Kißlegg (von links): Maria Rigal
Übergabe der Leader-Plakette an den Projektträger des Leader-Projektes „ka-ruun®│heimat spa" in Kißlegg (von links): Maria Rigal (Geschäftsführerin Leader-Geschäftsstelle), Stefan Karrer (Eigentümer Hotel-Gasthof Ochsen) und Bürgermeister Dieter Krattenmacher (Vorstandsvorsitzender Leader-Aktionsgruppe Württembergisches Allgäu). (Foto: Rewa)
Schwäbische Zeitung

Der Verein Regionalentwicklung Württembergisches Allgäu, der für die Umsetzung des europäischen Leader-Förderprogrammes in der Region zuständig ist, hat bei der diesjährigen Mitgliederversammlung das fertiggestellte Leader-Projekt „Karuun Heimat Spa“ im Hotel-Gasthof Ochsen in Kißlegg besichtigt. Dieter Krattenmacher, Vorsitzender der Leader-Aktionsgruppe Württembergisches Allgäu, und die Geschäftsführerin der Leader-Geschäftsstelle, Maria Rigal, überreichten den Eigentümern des Gasthofes, Stefan Karrer und Petra Eisenhöfer, die Leader-Plakette für ihr fertiggestelltes Projekt. Laut Pressebericht zeigten sie sich erfreut über das Resultat der Umbaumaßnahmen und das damit neu geschaffene Freizeitangebot für Tages- und Hotelgäste aus nah und fern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen