Jetzt Projekte einreichen und um Leader-Förderung bewerben

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Noch bis Montag, 30. September, können sich Projektträger aus dem Württembergischen Allgäu laut einer Pressemitteiluing der Leader-Geschäftsstelle Kißlegg mit ihren Projektideen um Fördergelder bewerben. Insgesamt lobt die Leader-Aktionsgruppe Württembergisches Allgäu im Rahmen des aktuellen Projektaufrufes 200 000 Euro an EU-Fördermitteln für innovative Projekte in der Region aus.

Leader ist ein Maßnahmenprogramm der Europäischen Union, mit dem seit 1991 modellhaft innovative Aktionen im ländlichen Raum gefördert werden. Ziel ist es, die ländlichen Regionen Europas auf dem Weg zu einer eigenständigen Entwicklung zu unterstützen. Seit 2014 ist auch das Württembergische Allgäu Leader-Region.

Für die Bewerbung können sich interessierte Vereine, Privatpersonen, Institutionen, Unternehmen sowie Kommunen mit ihren Projektideen per E-Mail an info@re-wa.eu oder telefonisch unter der 07563 / 936700 an die Leader-Geschäftsstelle in Kißlegg wenden. Projekte, welche die Fördervoraussetzungen erfüllen, werden im November 2019 einem Auswahlverfahren unterzogen. Die überzeugendsten Vorhaben erhalten eine Förderzusage.

Im Fokus stehen vor allem Projekte, die einen Beitrag zu den Themenfeldern Bürger und Soziales, Klima und Mobilität, Wirtschaft, Tourismus sowie Kunst und Kultur leisten.

Nähere Informationen zum Projektauswahlverfahren sowie zu den Bewertungskriterien können unter www.wuerttembergisches-allgaeu.eu eingesehen werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen