Falsche Polizeibeamte rufen an

Lesedauer: 1 Min
 Der Geschädigte ließ sich nicht täuschen und erstattete beim Polizeiposten Vogt eine Strafanzeige.
Der Geschädigte ließ sich nicht täuschen und erstattete beim Polizeiposten Vogt eine Strafanzeige. (Foto: Symbol: Rolf Vennenbernd/dpa)
Schwäbische Zeitung

Ein 70-Jähriger hat in Kißlegg am Mittwoch gegen 11.30 Uhr den Anruf eines unbekannten Mannes erhalten, der sich als Polizeibeamter der örtlichen Polizei ausgab und versuchte, den Geschädigten darüber zu täuschen, dass eine Einbrecherbande angeblich in der Nachbarschaft aktiv gewesen sei. Im weiteren Gespräch versuchte der Anrufer laut Polizeibericht, vom Geschädigten Informationen zu dessen Vermögen und Bankverbindungen zu erfragen. Dem Kißlegger wurde eine Weitervermittlung an die Staatsanwaltschaft vorgetäuscht. Durch den folgenden Gesprächspartner wurde er schließlich recht unverhohlen aufgefordert, eine größere Geldsumme auf der Bank abzuheben. Der Geschädigte ließ sich nicht täuschen und erstattete beim Polizeiposten Vogt eine Strafanzeige.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen