Falsche Daten, echter Pass

Lesedauer: 2 Min
 Falsche Daten, echter Pass.
Falsche Daten, echter Pass. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Die Polizei hat in der Nach auf Mittwoch Fernbusse und Autos auf der A 96 kontrolliert. Dabei erwischten die Beamten ein 22-jährigen Pakistaner, der zu unrecht Sozialleistungen bezog, wie sie mitteilen.

Der junge Mann hatte im Februar 2019 in Deutschland einen Asylfolgeantrag gestellt und war seither im Besitz der gültigen Aufenthaltsgestattung einer bundesdeutschen Ausländerbehörde. Bei der Kontrolle legte der 22-Jährige offensichtlich versehentlich einen pakistanischen Reisepass vor, der auf völlig andere Personendaten ausgestellt war. Nach bisherigen Feststellungen dürfte es sich hier um die richtigen Personalien des Tatverdächtigen handeln, unter denen ihm in Italien Asyl gewährt wurde.

Aus den Daten des Reisepasses ist ersichtlich, dass er als angeblich politisch Verfolgter während der laufenden Asylverfahren in Deutschland und Italien in sein Heimatland reiste und dort einen neuen Reisepass erhielt. Die Dokumente des Tatverdächtigen wurden einbehalten. Sie werden an die zuständigen Behörden in Italien übersandt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zur Klärung der Höhe der zu Unrecht in Deutschland erhaltenen Sozialleistungsbezüge dauern an.

Meist gelesen in der Umgebung
Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen