Erhitztes Fett gerät in Brand - Seniorin im Krankenhaus

Lesedauer: 1 Min
 Weil überhitztes Fett in Brand geraten war, musste die Feuerwehr ausrücken.
Weil überhitztes Fett in Brand geraten war, musste die Feuerwehr ausrücken. (Foto: Friso Gentsch/dpa)
Schwäbische Zeitung

Am Montagmittag ist im Schönauweg laut Mitteilung der Polizei überhitztes Fett in Brand geraten. Die Feuerwehr beseitigte die Brandgefahr. Demnach stellte die Betroffene einen Kochtopf mit Fett auf die Herdplatte.

Durch das starke Erhitzen auf höchster Stufe entzündete sich das Fett und es kam zu einer starken Rauchentwicklung. Die Feuerwehr Kißlegg wurde verständigt, rückte sofort aus und beseitigte den Brandherd. Die 82-jährige Köchin wurde laut Polizei vom Rettungsdienst mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Es entstand nur geringer Sachschaden.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen