Doch kein Flüsterasphalt für Kißlegger Schloss- und Herrenstraße

Lesedauer: 2 Min
 Auf der Schloss- und Herrenstraße die Fahrbahn erneuert, danach soll dort wieder Tempo 50 eingeführt werden.
Auf der Schloss- und Herrenstraße die Fahrbahn erneuert, danach soll dort wieder Tempo 50 eingeführt werden. (Foto: Paul Martin)
pama

Aktuell wird auf der Schloss- und Herrenstraße die Fahrbahn erneuert. Danach ist die Wangenerstraße bis zur Abzweigung Erlenweg dran. Der Fahrbahnbelag und Tempo 30 im Ortskern sind das einzige, das sich seit Aufstellung des Lärmaktionsplans in Kißlegg verändert hat. Er soll nun fortgeschrieben werden.

Es gebe keinen Flüsterasphalt in Schloss- und Herrenstraße, gab Baumamtsleiter Manfred Rommel in der jüngsten Sitzung bekannt: „Dafür hat es auf dieser Straße viel zu viele Schachtdeckel.“ Wie sich der Lärmpegel nach der Sanierung dennoch verändern könnte, soll, wenn es soweit ist, gemessen werden. „Am Fahrzeugaufkommen hat sich allerdings nichts verändert und deshalb spricht nichts für die Wiedereinführung von Tempo 50“, so Rommel in der jüngsten Gemeinderatssitzung.

„In der Zeit der Sanierung hat der Schwerlastverkehr in Kißlegg nichts verloren“, sagte Detlef Radke (FW). Besonders, wenn das Teilstück bis zum Erlenweg erneuert wird. Man arbeite daran Lösungen zu finden, erklärte Hauptamtsleiter Markus Wetzel.

Friedrich Rockhoff (CDU) gab für seine Fraktion bekannt, dass man grundsätzlich nicht der Meinung sei, Tempo 30 sei zielführend. Schadstoffausstoß und Lärmbelästigung seien eher höher. Sein Vorschlag: „Fertig bauen und dann nachts Tempo 30 und tagsüber wieder Tempo 50.“

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen