Die Brückenarbeiten bei Dürren laufen

Lesedauer: 2 Min
Bauarbeiten an Autobahnbrücke bei Dürren gehen voran
Kißlegg - Die Sanierungsarbeiten an der Brücke über die A96 bei Dürren sind im vollen Gange. Zusammen mit der Autobahn ist auch die Brücke vor 30 Jahren gebaut worden. Jetzt nach drei Jahrzehnten im Betrieb sind Schäden aufgetreten, die saniert werden müssen. Bis Mitte Juni laufen deswegen Bauarbeiten des Regierungspräsidiums auf und unter der Brücke. Die A96 muss deswegen aber zu keinem Zeitpunkt voll gesperrt werden. Eine Umleitung über Ratzenried ist eingerichtet.
Redaktionsleiter

Noch hat sich offenbar nicht jeder an die Brückensperrung auf der Kreisstraße 8008 bei Dürren gewöhnt. Wer dieser Tage die Baustelle in Augenschein nimmt, dem fallen immer wieder auch Autofahrer auf, die ihr Heilix Blechle auf die Absperrschilder zusteuern und – aus Richtung Wangen kommend – am Abzweig Richtung Riehlings wenden (müssen).

Dabei laufen die vom Regierungspräsidium in Auftrag gegebene Brückensanierung noch weit in den Juni hinein. In dieser Zeit werden Schäden an den Entwässerungsleitungen, Abdichtungen und Betonflächen an dem rund 30 Jahre alten Bauwerk behoben. Es müssen die Bauwerkskappen, der Fahrbahnbelag, die Abdichtung des Überbaus sowie das Geländer und die Schutzplanken erneuert werden. Die Kosten dafür betragen laut RP etwa 500 000 Euro und werden vom Bund getragen.

Die offizielle Umleitung verläuft laut Landratsamt wie folgt: Die Strecke führt von Wangen über den Bahnhof Ratzenried (L 321), über Ratzenried (L 320) über Christazhofen (L 265) nach Dettishofen bei Waltershofen und umgekehrt. Gleichwohl kann aber auch die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Wangen-Nord und Kisslegg genutzt werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen