Buchs am Haus Walser musste weichen

Lesedauer: 1 Min
 Im Garten des Haus Walser mussten die Buchsbäume entfernt werden.
Im Garten des Haus Walser mussten die Buchsbäume entfernt werden. (Foto: Archiv: Hadrys)

Der Buchsbestand am historischen Haus Walser in Kißlegg musste entfernt werden. Der Buchsbaumzünsler setzte den Pflanzen zu, erklärte Bürgermeister Dieter Krattenmacher in der jüngsten Gemeinderatssitzung.

Aber nicht nur dieser: Auch ein Pilz habe die Pflanzen befallen, sie seien schon sehr alt gewesen. Der Plan sei nun, den Walsergarten neu zu bepflanzen. Mit Pflanzen, die auf lange Sicht halten werden. Die Gemeinde sei für die Bepflanzung im Austausch mit dem Landesdenkmalamt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen