Brite scheitert am Rechtsverkehr

Lesedauer: 1 Min
 Linksverkehr, Rechtsverkehr: Gar nicht so einfach, wenn man als Brite auf dem Festland unterwegs ist.
Linksverkehr, Rechtsverkehr: Gar nicht so einfach, wenn man als Brite auf dem Festland unterwegs ist. (Foto: Roland Weihrauch/dpa)
Schwäbische Zeitung

Bei einem Unfall auf der Landesstraße 325 zwischen Rempertshofen und Kißlegg entstand am Sonntagmittag Totalschaden am Fiat Panda eines Briten.

Der 21-Jährige mit wenig Erfahrung mit dem festlandeuropäischen Rechtsverkehr fuhr laut Angaben der Polizei mit seinem links gesteuerten Fiat Panda auf der Landesstraße 325 von Rempertshofen nach Kißlegg. Im Bereich der kurvenreichen Straße beim Stolzensee sei er dann über die rechte Fahrbahnbegrenzung auf den Grünstreifen geraten, wobei er beim Gegensteuern die Kontrolle über seinen Auto verlor. Er geriet ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und stieß anschließend gegen einen Baum. Am Auto des 21-Jährigen entstand laut den Beamten ein Totalschaden, er selbst blieb unverletzt.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen