WSV Isny feiert fünf Gesamtsiege

Lesedauer: 3 Min
Die erfolgreichen Isnyer mit Pokalen und guter Laune.
Die erfolgreichen Isnyer mit Pokalen und guter Laune. (Foto: verein)
Schwäbische Zeitung

In Wengen hat das letzte Rennen der Dreierserie vom Hauchenberg-Cup als Riesentorlauf stattgefunden. Die Rennläufer des WSV Isny schnitten stark ab, holten acht Rennsiege und stellten fünf Titelträger in der Gesamtwertung.

Bei den jüngsten Buben in der U6 siegte Arnold Lorenz vor Paul Rimmele. In umgekehrter Reihenfolge, also Rimmele vor Lorenz, liefen sie in der Gesamtwertung ein.

In der Klasse U8 weiblich gewann Jule Pfaff vor ihren Teamkolleginnen Frieda Arnold und Sarah Wasmer. In der Gesamtwertung wurden alle drei nicht gewertet, da sie nur einmal am Start waren. Benjamin Hutmacher kam in derselben Klasse bei den Buben als Dritter ins Ziel und setzte sich in der Gesamtwertung mit einem ersten Platz vom Rennen in Weitnau auf den dritten Platz.

Sofia Illig konnte in der U10 die anderen Mädchen knapp hinter sich halten. Mit einem weiteren Sieg in den Rennen davor reichte es mit zwei Teilnahmen zum zweiten Gesamtrang. Emilia Durach wurde Dritte und damit Vierte in der Gesamtwertung.

Bei der U12 weiblich setzte sich Elena Maria Schmid souverän durch. In den Rennen davor war sie ein weiteres Mal mit einem Sieg am Start, dies ergab den zweiten Platz in der Cup-Wertung.

Sebastian Ucar raste in der U12 als Erster durchs Ziel. Die Cup- Wertung gewann er mit einem weiteren ersten und zweiten Platz mit großem Vorsprung.

In der Klasse U14 Jungs war Fabian Simion gut drauf, ließ den Ski laufen und distanzierte die Konkurrenz. In der Gesamtwertung war er mit zwei ersten und einem zweiten Platz der mit Abstand beste Rennläufer.

Michael Ucar siegte in der U16 mit einer soliden Fahrt. Bei zwei Starts mit zwei ersten Plätzen ergab dies den zweiten Gesamtrang.

In der U18/21 dominierte die Familie Simion: Mirjam und Julian fuhren im Rennen als Erste durchs Ziel. Mit jeweils drei Siegen hatte die Konkurrenz auch in der Gesamtwertung

keine Chance.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen