„Wir sitzen alle in einem Boot“

Lesedauer: 3 Min
Mit einer musikalischen Darbietung begann die Einschulungsfeier der Verbundschule Isny in der Rainsporthalle.
Mit einer musikalischen Darbietung begann die Einschulungsfeier der Verbundschule Isny in der Rainsporthalle. (Foto: Verbundschule)
Schwäbische Zeitung

Mit einer kleinen Einschulungsfeier trotz Pandemie hat die Verbundschule Isny ihre neuen Fünftklässler begrüßt. Motto: „Wir sitzen alle in einem Boot.“ Die Feier in der Rainsporthalle begann laut Pressemitteilung der Schule mit einer musikalischen Darbietung. Konrektor Samuel Holzhäuer begrüßte die neuen Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern und stellte die neue Konrektorin Anette Messer vor.

Passend zum Motto trugen die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer der fünften Klassen anschließend eine Geschichte vor: Der Satz „damit ein Boot nicht untergeht, ist jede Schraube wichtig“ treffe ebenso auf die Klassengemeinschaft zu, in der jeder Einzelne für den Zusammenhalt gebraucht werde.

Für Erheiterung sorgte laut Mitteilung die anschließende Filmvorführung der Klasse 8b: Anfangs pries die Lehrerin einer Referendarin eine Fernbedienung an, mit der sie die Schüler in jeden beliebigen „Wunschmodus“ stellen könne. Am Ende jedoch waren es die Schüler, die mit ihrer Fernbedienung die Macht über die Lehrerin hatten und sie auf stumm schalten beziehungsweise „einfrieren“ lassen konnten.

Spannend wurde es anschließend, als die Neuschüler ihren Klassenlehrern zugeordnet wurden und sich auf den Weg in ihre künftigen Klassenzimmer machen durften und sich dort bei verschiedenen Spiele kennenlernen konnten. Die am ersten Dienstag des neuen Schuljahres sei darüber hinaus auch genutzt worden, um das Schulgelände, die Bushaltestellen sowie den neuen Stundenplan zu erkunden und einen Geburtstagskalender zu basteln. Insgesamt haben die neuen Fünftklässler laut Mitteilung die erste Schulwoche genutzt, um gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern sich besser kennenzulernen, gemeinsame Rituale einzuüben und sich gut einzuleben.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen