Vierter Feierabendmarkt in Isny präsentiert allerlei Veganes

Lesedauer: 2 Min
Der Marktplatz wird wieder zum Treffpunkt am Feierabend.
Der Marktplatz wird wieder zum Treffpunkt am Feierabend. (Foto: IMG/Brockhoff)
Schwäbische Zeitung

Zum vierten Isnyer Feierabendmarkt, bei dem Besucher erfahren können, welche Vielfalt in „grünen Rohstoffen“ liegt, lädt das Isnyer Stadtmarketing am Freitag, 24. Juli, von 16 bis 20 Uhr auf den Marktplatz ein. Produzenten aus der Region und lokale Hersteller zeigen, was sich aus Pflanzen und Fasern herstellen lässt, und dass Nachhaltigkeit auch dekorativ sein kann. Zwischen den musikalischen Einlagen des Teufelsgeigers Mario Triska wirbelt das Artistenpaar Niko und Monika Kolb über den Platz am Blaserturm.

Die umliegenden Lokale bieten hausgemachte Leckereien ganz ohne tierische Produkte an, heißt es in der Ankündigung. So hat die Eisdiele Isny vegane Variation im Wagen, am Stand des Backshops „Vesta“ werden Meze zubereitet, vegetarische, türkische Vorspeisen, zu denen es vegane Limonade oder Eistee gibt. Das Bar-Team vom „Hello my Deer“ mixt vegetarische und vegane Smoothies, und beim Hirsch gibt es Gemüsefrikadellen in der Semmel und Salat mit „Knusper-Tofu“. Der Naturkostladen „Querbeet“ bietet am eigenen Gemüse-Aufstriche und passendes Öl aus dem hauseigenen Sortiment.

„Wie schon bei den vergangenen Feierabendmärkten sind Abstand, Rücksicht, die geltenden Hygieneregeln und Geduld Teil des Programms“, bittet das Stadtmarketing in dem Schreiben. Eine Mund-Nasen-Bedeckung wird weiterhin empfohlen, Masken werden auch angeboten, eine Hygienestation steht zur Verfügung. Wer vor Ort verweilen will, soll an den gelben Bistrotischen Platz nehmen, wo den Besuchern wie in der Gastronomie ein Kontaktformular gereicht wird.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade