Videoarbeiten im Espantor

Lesedauer: 2 Min

Ausschnitt aus dem Standbild der Videoarbeit „Nighthawk“ von Jakob Egenrieder.
Ausschnitt aus dem Standbild der Videoarbeit „Nighthawk“ von Jakob Egenrieder. (Foto: Jakob Egenrieder)
Schwäbische Zeitung

Die Öffnungszeiten der Städtischen Galerie im Turm sind: Mittwoch bis Samstag von 15 bis 18 Uhr und Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt beträgt drei Euro. Informationen zur Ausstellung:

www.isny.de

Einklappen  Ausklappen 

Sommergast der Städtischen Galerie im Turm ist vom 14. Juli bis 9. September der Künstler Jakob Egenrieder mit seiner Ausstellung „Road to Nowhere – Videoarbeiten“. Vernissage ist am heutigen Freitag, 13. Juli, um 19 Uhr in der Musikbar Eberz in der Espantorstraße. Babette Caesar wird im Gespräch mit dem Künstler die Ausstellung vorstellen, den Sound zur Eröffnung gestaltet Lukas Dürr.

Das Espantor ist für Egenrieder laut Ankündigung des Isnyer Kulturbüros wie ein weißes Blatt, aus dem er vor Ort Bezüge, Konnotationen und Stimmungen herausarbeitet, so dass seine Präsentation zu einem inszenierten Raum wird, der sowohl über die Betrachter, als auch die Objekte erzählt. Die Arbeiten funktionieren entweder als Inszenierungen oder werden durch performative Gesten aktiviert, etwa durch Licht- oder Tonveränderungen.

Jakob Egenrieder, der in Berwang geboren wurde, lebt in München, wo er an der Akademie der Bildenden Künste von 2005 bis 2012 bei Professor Olaf Metzel Bildhauerei studierte, 2013 mit Diplom abschloss und dann künstlerischer Mitarbeiter wurde. Parallel realisierte er zahlreiche Ausstellungen und Projekte, darunter 2016 „Die ersten Jahre der Professionalität 35“ in der Galerie der Künstler in München oder „Junge Kunst“ im Künstlerhaus in Marktoberdorf. 2016 erhielt er den Bayerischen Kunstförderpreis für Bildende Kunst.

Die Öffnungszeiten der Städtischen Galerie im Turm sind: Mittwoch bis Samstag von 15 bis 18 Uhr und Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt beträgt drei Euro. Informationen zur Ausstellung:

www.isny.de

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen