Verbundschule ist telefonisch und per E-Mail wieder erreichbar

Lesedauer: 2 Min

Bei den Abbrucharbeiten im Isnyer Schulzentrum wurde die Telekommunikationsversorgung der Verbundschule beschädigt. Dank eines
Bei den Abbrucharbeiten im Isnyer Schulzentrum wurde die Telekommunikationsversorgung der Verbundschule beschädigt. Dank eines Provisoriums, das die Telekom eingerichtet hat, funktionieren Telefon, E-Mail und Internet aber zum Schulbeginn am 10. September wieder. (Foto: Tobias Schumacher)

Tatsächlich noch vor dem ersten Schultag am Montag, 10. September, ist es der Telekom gelungen, die Isnyer Verbundschule mit Werkreal- und Realschule wieder „ans Netz“ zu bekommen. Wie mehrfach berichtet, war die Telekommunikationsversorgung im Rahmen der Abbrucharbeiten im Schulzentrum beschädigt worden und die Schule mehrere Tage weder per Telefon, noch per E-Mail erreichbar.

Am vergangenen Freitagabend teilte Dirk Becker, Telekom-Mitarbeiter in der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit des Konzerns in Bonn, auf Nachfrage der Isnyer SZ-Redaktion dann mit, es sei „den Kollegen unseres technischen Services vor Ort gelungen, die Schule durch eine provisorische Leitung wieder ans Netz zu bringen, Internet und Telefonie laufen also wieder“, schrieb Becker. Die „finalen Bauarbeiten“ würden in den nächsten Tagen erledigt, wenn das gesamte Ausmaß des Schadens feststehe.

Wie Becker weiter mitteilte, wird es deshalb am Montag einen weiteren Termin der Beteiligten von Stadtverwaltung, Telekom und den zuständigen Firmen auf der Baustelle geben.

Bereits am Donnerstag vergangener Woche war es gelungen, Internet und Verbindung zum Server des Kultusministeriums in Stuttgart wiederherzustellen, teilte Fachbereichsleiterin Anita Gösele aus dem Isnyer Rathaus mit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen