Unsicherheit im Schulbusverkehr wegen der Schneefälle

Lesedauer: 2 Min
 Die heftigen Schneefälle beeinträchtigen den Verkehr auch in Isny.
Die heftigen Schneefälle beeinträchtigen den Verkehr auch in Isny. (Foto: Symbol: Alexander Pohl/Imago)

An der Grundschule in Beuren fällt am Freitag, 11. Januar, die Schule wegen der Schneefälle aus. Das teilte die Stadtverwaltung am Donnerstagvormittag auf Anfrage der SZ mit. Bürgermeister Rainer Magenreuter erklärte dann am Nachmittag, er „gehe Stand heute davon aus, dass alle Schulbusse am Freitag fahren“.

Der städtische Bauhof arbeite „mit Hochdruck“ daran, die Strecken der Schulbuslinien freizubekommen. Schon am Nachmittag werde der Fendt-Schlepper wieder auf die große Schneefräse umgerüstet, um die Schneeberge entlang der Straßen zu beseitigen. „Wir können natürlich nichts garantieren, aber wir gehen davon aus dass die Busse morgen fahren“, sagte Magenreuter auch mit Verweis auf die Wettervorhersage, die zum Donnerstagabend und in der Nacht ein Nachlassen der Schneefälle vorausgesagt habe.

Am Vormittag hatte die Stadtverwaltung darauf hingewiesen, dass die mit dem Schülertransport beauftragten Busunternehmen aufgrund der sich ständig ändernden Wettersituation derzeit „nur stichpunktartig Hinweise“ geben könnten.

So habe das Busunternehmen Pfahler beispielsweise am Donnerstagvormittag angerufen und mitgeteilt, dass die Busse fahren würden, allerdings teilweise natürlich mit Verspätung, manche Kurse würden auch entfallen. Die Verbundschule Isny hat am Donnerstagnachmittag, 10. Januar, der Unterricht abgesagt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen