Sturmtiefs lassen nicht locker

Lesedauer: 1 Min
 Der Strom war am Freitagnachmittag für einige Zeit ausgefallen.
Der Strom war am Freitagnachmittag für einige Zeit ausgefallen. (Foto: Netze BW GmbH)
Schwäbische Zeitung

Während Sturmtief „Eberhard“ in Sachen Stromnetze am Raum Isny/Kreuzthal glimpflich vorbeizog, richtete „Franz“ am Freitagnachmittag neuen Schaden an: Um 17 Uhr stürzten Bäume in einen Freileitungsabschnitt im Kreuzthal und legten das Mittelspannungsnetz bis Friesenhofen und die Weiler nördlich von Isny lahm. Nachdem die Bereitschaft die Fehlerstelle nahe der Station Exenried lokalisiert hatte, konnte die Versorgung nach einer knappen Stunde Zug um Zug wieder aufgebaut werden, teilte die Netze BW GmbH am Abend mit. Zuletzt gingen gegen 19 Uhr die letzten fünf Ortsnetzstationen im Kreuzthal wieder ans Netz. Exenried wird vorübergehend per Notstromaggregat versorgt. Die beschädigten Leiterseile sollen bald repariert werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen