Stadtkapelle Isny ehrt beim traditionellen Kameradschaftsabend Mitglieder

Lesedauer: 3 Min
 Beim Kameradschaftabend der Stadtkapelle Isny wurden einigen Ehrungen vorgenommen.
Beim Kameradschaftabend der Stadtkapelle Isny wurden einigen Ehrungen vorgenommen. (Foto: Stadtkapelle)
Schwäbische Zeitung

Es ist ein Höhepunkt im musikalischen Jahr der Stadtkapelle Isny: der Kameradschaftsabend. Die traditionsreiche Veranstaltung wurde am vergangenen Samstag im Paul-Fagius Haus ausgerichtet und stand wie immer ganz im Zeichen der Kameradschaft der Musiker und Dankbarkeit für die Partner der aktiven Spieler der Stadtkapelle, geht aus der Pressemitteilung hervor.

Neben dem gemeinsamen Abendessen und gemütlichen Beisammensein ist es außerdem Tradition, dass ein Register der Kapelle mit einer Einlage zum Unterhaltungsprogramm des Abends beiträgt. Dafür hätten sich dieses Jahr die Tenorhörner sowie Stadtmusikdirektor Thomas Herz ins Zeug gelegt und für viel Spaß und gute Laune gesorgt, heißt es. In feierlichem Rahmen wurden außerdem mehrere Jubilare für ihre aktive Tätigkeit zur Förderung der Blasmusik geehrt.

Vom Blasmusikverband Baden-Württemberg war laut Mitteilung zu diesem Zweck Klaus Wachter anwesend, der trotz Schneemassen die Anreise aus Bad Waldsee nicht gescheut habe. Wachter führte die Ehrungen mit viel Lob, Anerkennung, persönlichen Worten zu den Jubilaren und dem ein oder anderen Scherz durch. Dabei sprach er allen Musikern seinen herzlichen Dank für ihre langjährige Treue zur Musik sowie viele Stunde freiwillige Mitarbeit in der Stadtkapelle Isny aus.

Für zehn Jahre aktive Tätigkeit wurden Johannes Dieing (Schlagzeug), Anna-Lea Wenzel (Querflöte), Romina Beschler (Klarinette), Natalie Denzel (Klarinette) und Christine Dieing (Klarinette) geehrt. Seit 20 Jahren mit dabei sind Daniela Schweighart (Querflöte) und Cornelia Ohmayer (Querflöte), die außerdem seit vielen Jahren als Notenwartin der Kapelle tätig ist. Sonja und Dietmar Dieing (Querflöte und Trompete) wurden für 30 Jahre aktive Tätigkeit geehrt.

Für 40 Jahre erhielt Susanne Kleck (Klarinette) Ehrennadel und Ehrenbrief des Blasmusikverbandes in Gold mit Diamant. Dieselbe Auszeichnung erhielt auch der Spitzenreiter des Abends, Bruno Riedle (Tuba), langjähriger Vorstand der Kapelle, für 50 Jahre aktive Tätigkeit zur Förderung der Blasmusik. Auch Stadtmusikdirektor Thomas Herz erhielt eine Auszeichnung des Blasmusikverbandes für 35 Jahre Tätigkeit am Taktstock, davon allein 25 bei der Stadtkapelle Isny.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen