Spezialisten informieren über Herz außer Takt

Lesedauer: 4 Min
Bei den Isnyer Herzwochen dreht sich heuer alles um Vorhofflimmern und Gerinnungshemmung
Bei den Isnyer Herzwochen dreht sich heuer alles um Vorhofflimmern und Gerinnungshemmung (Foto: LI.KE)
Schwäbische Zeitung

In der Klinik Schwabenland findet vom 5. bis 8. November wieder die Isnyer Herzwoche statt. Die Herzwochen werden jährlich von der Deutschen Herzstiftung bundesweit initiiert, heißt es in der Ankündigung. Das diesjährige Motto befasst sich mit dem Thema „Herz außer Takt – Vorhofflimmern und Gerinnungshemmung“. In der Klinik Schwabenland werden zu diesem Bereich aktuelle und wichtige Informationen in verschiedenen Vorträgen anschaulich und gut verständlich kommuniziert. Die Waldburg-Zeil Klinik Schwabenland führt die Herzwoche in Kooperation und mit Unterstützung der NTA Isny und der „Schwäbischen Zeitung“ durch.

Zwischen 60 und 100 Schlägen pro Minute liegt die Herzfrequenz im Ruhezustand. Was von den Werten abweicht, wird als Herzrhythmusstörung bezeichnet. Nicht alle Herzrhythmusstörungen sind gefährlich. Ein sprunghafter Puls von niedrig zu hoch oder von hoch zu niedrig ist typisch für Herzrhythmusstörungen. Das Vorhofflimmern ist eine der häufigsten auftretenden Formen der Herzrhythmusstörung. Von den Vorhöfen wird das Blut nicht mehr aktiv in die Herzkammern transportiert. In kleinen Bereichen des Vorhofs kann das Blut stagnieren und es können sich Gerinnsel bilden. Dadurch kommt es zu einem hohen Schlaganfall-Risiko. Blutverdünnende Medikamente können dies verhindern. Weitere Risikofaktoren sind hoher Blutdruck, Übergewicht, Schlafmangel, psychische und körperliche Belastungen oder Hormonstörungen.

Die Vorträge beleuchten laut Mitteilung das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln. Wie entsteht Vorhofflimmern? Was kann ich dagegen tun? Welche Symptome treten auf? Alle Vorträge finden im Vortragssaal der Klinik Schwabenland in Isny-Neutrauchburg statt. Die Vortragsreihe beginnt am Montag, 5. November, um 19.30 Uhr mit einem Vortrag von Iris Hoffmann, Oberärztin der Kardiologie der Klinik Schwabenland, zu dem Thema „Herz außer Takt – Ursachen und Behandlung“. Tags darauf gibt Wolfgang Dieing, Anästhesist und Leitender Notarzt, ebenfalls um 19.30 Uhr einen Wiederbelebungskurs mit Herzdruckmassage. Am Mittwoch, 7. November, findet der Vortrag „Herz außer Takt – Herzgesunde Ernährung“ von Gertrud Heim, Diätassistentin in der Klinik Schwabenland, statt. Am Donnerstag, 8. Novemeber, schließlich referiert Kurt Grillenberger, NTA Isny, zur Medikamentösen Therapie bei Vorhofflimmern und Gerinnungshemmung.

Die Waldburg-Zeil Klinik Schwabenland führt die Herzwoche in Kooperation und mit Unterstützung der NTA Isny und der „Schwäbischen Zeitung“ durch. Der Eintritt zu den Vorträgen ist frei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen