Sonntägliche Frühlingsmusik im Blumenmeer

Lesedauer: 3 Min

Freuen sich über eine gelungene Veranstaltung (von links): Florian Heutmann, Stefan Göttelmann, Alisa Heutmann, Ursl und Peter
Freuen sich über eine gelungene Veranstaltung (von links): Florian Heutmann, Stefan Göttelmann, Alisa Heutmann, Ursl und Peter Gutmair. (Foto: Walter Schmid)
Walter Schmid

Es ist der zweite Kooperationsversuch „Heutmann – Gutmair“ gewesen, und der ist voll gelungen.

Der erste im vergangen Jahr mit Alisa Heutmann (Querflöte) und Markus Kimmich, (Gitarre) war wetterbedingt „unterkühlt.“ Am vergangenen Sonntag allerdings unter wohlig-warmer Frühlingssonne: Livemusik vom Feinsten, Gypsy und Jazz, dargeboten von der begnadeten Querflötistin Alisa Heutmann aus Isny und dem Pianisten Stefan Göttelmann aus Heidelberg: beschwingt, vergnügt, verspielt – ein Universalgenuss.

Lustvolle Intensität

Für die Ohren waren es Klänge in lustvoller Intensität, für die Augen ein Labsaal im Meer der ersten Frühlingsblüher, für den Gaumen ein duftender Kaffee, Sekt, Wein und ein sonntägliches Törtchen.

Stefan Göttelmann lehrt an der Musikhochschule in Heidelberg das Fach Improvisation. Alisa Heutmann, virtuose Querflötistin mit neuseeländischen Wurzeln und Musikstudium in ihrer Heimat, in Freiburg und USA ist ganz offensichtlich ein universelles musikalisches Talent – von der Klassik bis zur tänzerisch leichten Muse, beherrscht sie die ganze Breite auf technisch höchstem Niveau. Weil die beiden Musiker tags zuvor sowieso einen gemeinsamen Auftritt in der Region hatten, verlieh die gute Wetterprognose den Musikern „Flügel“ für einen zweiten Versuch in der Gärtnerei: das Spontanprojekt „heitere Frühlingsmusik im Blumenmeer.“ Schnell die Einladung in der Zeitung aufgegeben, einen Platz in der Gärtnerei freigeräumt, Sonnenschirme aufgestellt, ein Kaffeemobil arrangiert, Törtchen bestellt, und schon ging‘s los. Ehemann Florian Heutmann scheint ein glückliches Händchen zu haben für die organisatorischen Arrangements. Alle waren glücklich über die spontane Entscheidung: die Musiker, die Gärtnersleute Ursl und Peter Gutmair und gut 60 Besucher erlebten einen Augen-, Ohren- und Gaumenschmaus.

Alisa Heutmann und Stefan Göttelmann scheinen ein optimales musikalisches Team zu sein, beide sowohl ursprünglich in der Klassik zu Hause, und beide sind wohl auch der spielerisch lustvoll, heiteren Musik zugetan.

Sie haben mit improvisatorischer Leichtigkeit einen internationalen, musikalischen Blumenstrauß gebunden und auch reichlich Applaus dafür geerntet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen