Schwarzstörche an der Argen
Schwarzstörche an der Argen (Foto: Simone Uetz)

Das Foto ist nicht brillant – aber es musste ja schnell gehen: Jägerin Simone Uetz hat am Sonntagnachmittag in ihrem Revier an der Argen drei Schwarzstörche im Flug erwischt: „Vermutlich ein Paar mit einem Jungvogel“, schrieb sie zu ihrem Schnappschuss, der ihr aus rund 600 Metern Entfernung gelang.

„Eigentlich sollten sie schon auf dem Weg nach Süden sein, aber hier scheint nicht nur für uns eine wohlgefällige Gegend zu sein“, kommentierte sie den Hinweis, dass Spaziergänger auch bei Großholzleute jüngst Schwarzstörche gesichtet hatten. Uetz erzählt, dass die streng geschützten, scheuen Vögel auch bei Haubach schon länger unterwegs seien und vor zwei Jahren ein Schwarzstrorch im Gschwend rastete. Fazit: „Beim Regionalplan muss man schon ein bisschen gucken, dass wir so ein tolles Naturgebiet haben.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen