Schulbrotspende für Uganda

Lesedauer: 1 Min
 Bernadette Mayer, Gebhard Mayer und Seraphine Mayer-Wagner von „Der Bäcker Mayer“ übergeben den Spendenscheck an Gerlinde Brünz
Bernadette Mayer, Gebhard Mayer und Seraphine Mayer-Wagner von „Der Bäcker Mayer“ übergeben den Spendenscheck an Gerlinde Brünz vom Verein Tukolere Wamu. (v.l.n.r.) (Foto: Bäcker Mayer)
Schwäbische Zeitung

In der Fastenzeit gab es in den Filialen der Bäckerei Mayer wieder „Klötzle“ zu kaufen, vom Preis wurden je 50 Cent gespendet. Laut Pressemitteilung wurden 3794 „Schulbrote“ verkauft, die Familie Mayer verdoppelte den Betrag, so dass ein Euro pro Brot für Uganda gespendet wurde. In zusätzlich aufgestellten Spendenboxen kamen 2424,27 Euro zusammen, so flossen 6218,27 Euro an den Hilfsverein „Tukolere Wamu“. Mit dem Geld sollen Schulbänke, Bücher, Spiel- und Lernsachen sowie Hygieneartikel finanziert werden. In der neu gebauten Schule, die zu 50 Prozent durch die Spendenaktion der Bäckerei in der Fastenzeit 2018 finanziert wurde, werden seit Februar 2019 drei Kindergarten- und zwei Grundschulklassen unterrichtet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen