Radler der „Tour de Süden“ kommen nach Isny

Lesedauer: 2 Min
 Die „Tour de Süden“ macht Station in Isny.
Die „Tour de Süden“ macht Station in Isny. (Foto: Festunion GmbH)
Schwäbische Zeitung

Bei der „Tour de Süden“ radeln 110 Radl-Touristen aus dem gesamten Bundesgebiet von Isny nach Schwäbisch Gmünd. Die Radwandergruppe kommt am Samstag, 17. August, für zwei Tage nach Isny, um von hier aus in sieben Tagesetappen von 60 bis 80 Kilometer über Ravensburg, Memmingen und Ulm bis nach Schwäbisch Gmünd zu radeln.

Die erste Etappe ist ein 63-Kilometer-Rundkurs um Isny, teilt die Stadtverwaltung mit. Sie startet am Sonntag, 18. August, um 9 Uhr vor dem Isnyer Rathaus und rollt dann nach wenigen Metern durch die Fußgängerzone über Argenbühl und Leutkirch zur Mittagspause nach Kimratshofen. Von dort aus geht es über Winterstetten und Friesenhofen wieder zum Tagesziel Isny. Die zweite Etappe startet am Montag, 19. August, wieder um 9 Uhr auf dem Marktplatz und verlässt dann über die Lindauer Straße Isny in Richtung Bodensee.

Spontan-Radler sind willkommen, es besteht Helmpflicht. Für die Begleitfahrzeuge werden an beiden Tagen die Parkplätze am Marktplatz vor der Kreissparkasse jeweils von 8 bis 10 Uhr gesperrt. Weitere Informationen zur vierten „Tour de Süden“ gibt es auf der Homepage www.radtourlaub.de.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen