Programm der Isnyer Zwischentöne lockt wieder mit Theaterstücken, Comedy, Kabarett und Konzerten

Lesedauer: 5 Min
 Im März zu sehen: Bea von Malchus mit ihrem Erzähltheater „Yankee Jodel! In den Alpen mit Mark Twain“.
Im März zu sehen: Bea von Malchus mit ihrem Erzähltheater „Yankee Jodel! In den Alpen mit Mark Twain“. (Foto: Britt Schilling)
Schwäbische Zeitung

Beim offenen Abonnement können Interessierte vier aus acht Theater- und Kleinkunstveranstaltungen für 60 Euro buchen. Dieses Angebot ist bis zum 14. Februar buchbar. Abonnementinhaber sparen rund 20 Prozent gegenüber dem Kauf von Einzelkarten. Abonnements und Karten für Einzelveranstaltungen sind bei der Isny Marketing, Unterer Grabenweg 18, unter Telefon 07562/975630, per E-Mail an info@isny-tourismus.de oder auch unter reservix.de erhältlich.

Im neuen Jahr geht es in der Isnyer Kleinkunst-, Konzert- und Theaterreihe Zwischentöne mit einer bunten Mischung aus Theaterstücken, Comedy, Kabarett und Konzerten weiter. Es gibt immer noch die Möglichkeit, ein offenes Abonnement zu buchen, teilt Isny Marketing mit. Neu sei, dass Karten auch über Reservix gebucht werden können.

Eine Krimikomödie nach Robert Thomas wird am Sonntag, 19. Januar, um 19.30 Uhr im Kurhaus am Park gezeigt. Zum Inhalt: In „Acht Frauen“ kommt eine wohlhabende Familie zusammen, um die Weihnachtstage gemeinsam zu verbringen. Doch der Hausherr wird tot, mit einem Messer im Rücken, aufgefunden. Schnell ist klar: Der Mörder ist in diesem Fall eine Mörderin! Keine der acht Frauen hat ein Alibi, alle haben ein Motiv, jede ein Geheimnis.

Volksmusik neu interpretiert

Die Gruppe Federspiel präsentiert am Samstag, 1. Februar, um 20 Uhr im Adlersaal Isny ihr aktuelles Programm „Wolperting“. Die Band nähert sich laut Mitteilung der volksmusikalischen Tradition von allen Seiten, sowohl geografisch als auch stilistisch – Volksmusik neu interpretiert. Dabei würden sie durch Spielfreude, Lust am Experimentieren und großer Virtuosität begeistern.

Das dritte Theaterstück der Saison ist „Waidmannsheil“ am Freitag, 14. Februar, um 19.30 Uhr im Kurhaus am Park. Die kleine Farce nach Susanne Hinkelbein, in der Inszenierung der Württembergischen Landesbühne Esslingen, sei gespickt mit bitterbösem, schwarzem Humor. Zum Inhalt: Zwei Jäger liegen auf der Lauer – auf der Jagd nach einem Wildschwein. Doch dieses lässt auf sich warten – so vertreiben sie sich die Zeit mit allerlei Beobachtungen und Philosophieren über verpasste Chancen, Enttäuschungen, Wut und Angst. Ob sich diese wie eine Sau erschießen lassen?

Kampf gegen die Optimierungswahn

Der Künstler Sebastian 23 bringt in seiner Soloslamshow am 28. Feburar um 20 Uhr im Adlersaal Isny sein aktuelles Programm „Endlich Erfolglos!“ auf die Bühne. Hier dreht sich alles um den Kampf gegen die Leistungsgesellschaft und den Optimierungswahn. In einfachen Schritten zeigt er laut Isny Marketing, wie man sich vom ewigen Säuseln der Ratgeber, Tutorials und Fitnessarmbänder befreien kann.

Das Erzähltheater „Yankee Yodel! In den Alpen mit Mark Twain“ präsentiert Bea von Malchus am 7. März um 20 Uhr im Kurhaus am Park in Isny. Die Zuschauer verreisen 1878 mit Mark Twain in die Schweizer Alpen – und zwar zu Fuß. Zunächst verschlafen sie aber erst einmal Sonnenaufgänge, verlaufen sich im Nebel vor dem Hotel, bringen Senner zum Schweigen und erklimmen doch den Riffelberg – im Abendanzug. Es wird hart und es geht bergauf! Yankee Yodel sei ein Abenteuer voller Blue-Grass-Musik, Spannung und Sprengstoff, heißt es.

Konzert für die ganze Familie

Und für die gesamte Familie bietet sich laut Pressemitteilung das Konzert „Groovin’ Kids“ der Double Drums an. Das preisgekrönte Percussion Duo entführt in die Welt des Rhythmus. Das Konzert ist für Kinder ab vier Jahren geeignet und findet am 8. März um 15 Uhr im Kurhaus am Park in Isny statt.

Zum Abschluss der Saison 2019/2020 bringt Fatih Çevikkollu am 4. April um 20 Uhr im Adlersaal Isny sein sechstes Soloprogramm „Fatihmorgana“ auf die Bühne. Zum Inhalt: Willkommen in der schönen Welt der alternativen Fakten. Wenn die Welt verrücktspielt und in Angst und Hysterie abdriftet, braucht es jemanden, der sie wieder geraderückt. Fatih Çevikkollu widmet sich ganz dem Schein und Sein. Es gilt: „Fatihmorgana – Nichts ist, wie es scheint!“.

Beim offenen Abonnement können Interessierte vier aus acht Theater- und Kleinkunstveranstaltungen für 60 Euro buchen. Dieses Angebot ist bis zum 14. Februar buchbar. Abonnementinhaber sparen rund 20 Prozent gegenüber dem Kauf von Einzelkarten. Abonnements und Karten für Einzelveranstaltungen sind bei der Isny Marketing, Unterer Grabenweg 18, unter Telefon 07562/975630, per E-Mail an info@isny-tourismus.de oder auch unter reservix.de erhältlich.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen