Polizei sucht nach jugendlichen Steinewerfern

Lesedauer: 2 Min
 Jugendliche Steinewerfer beschäftigen die Polizei in Isny.
Jugendliche Steinewerfer beschäftigen die Polizei in Isny. (Foto: Patrick Seeger/dpa)
Schwäbische Zeitung

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Vorfall, der sich am Samstag gegen 20 Uhr auf der B 12 an der Einfahrt zum Tunnel „Felderhalde“ ereignet hat. Das teilt die Polizei mit. Ein Ehepaar befuhr mit seinem Opel die Bundesstraße von Kempten kommend in Richtung Isny.

Direkt vor ihnen fuhr ebenfalls ein Auto. Als der Opel-Fahrer kurz vor dem Felderhalde-Tunnel war, bemerkte er oberhalb der Tunneleinfahrt zwei Jugendliche, einer davon hob gerade den Arm nach oben und warf mehrere Steine in Richtung der beiden Fahrzeuge. Zum Glück trafen die Steine nicht die Fahrzeuge, sondern fielen auf die Fahrbahn.

Ein Stein verfehlte die Frontscheibe des Opels nur, weil der Fahrer im richtigen Moment abgebremst hatte. Laut Opel-Fahrer waren die jugendlichen etwa 12 bis 14 Jahre alt, der Jugendliche der die Steine geworfen hatte, war mit einem blau-grauen Oberteil, entweder Kapuzenjacke oder Sweatshirt bekleidet. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise zu den Jugendlichen machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wangen, Telefon 07522 / 9840, in Verbindung zu setzen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen