Neu gegründeter „Kulturgetriebe Isny e.V.“ für Live-Musik

Lesedauer: 3 Min

Mit der Übergabe von Silke Denninger und Stefan Mesmer an Anne Mann und Nils Mayer als Betreiber der Musikbar Eberz Anfang Januar haben sich knapp 20 „livemusikbegeisterte“ Isnyer zur Gründung eines gemeinnützigen Vereins mit dem Namen „Kulturgetriebe Isny“ entschlossen. Seit Ende März ist der Verein laut Mitteilung im Vereinsregister eingetragen, sein „Zweck ist die Förderung von Kunst und Kultur, insbesondere auf den Gebieten Musik, Kabarett, Literatur, Fotokunst, Malerei und Film im Raum Isny“. „Vor allem soll die Livemusik-Kultur, welche in den letzten fünf Jahren im Eberz-Keller mit gut 90 Konzerten eine Heimat gefunden hatte, weiter gefördert werden“, teilt der Verein zu seinen Zielen mit.

Am kommenden Freitag, 12. April, findet nun das erste Konzert des neuen „Kulturgetriebe Isny e.V.“ im Eberz-Keller statt, für das der Sänger Patrick Strobl gewonnen wurde, der mit seinem Hauptprojekt, der inzwischen auch weit über die Grenzen seiner Heimat Südtirol hinaus bekannten Band „Mainfelt“ schon mehrfach in Isny aufgetreten ist.

Strobl ist des öfteren auch Solo unterwegs und am Freitag ab 21.30 Uhr auf der Isnyer Kellerbühne zu erleben. Er verfügt laut Ankündigung über jahrelange Bühnenerfahrung, die er entsprechend einzusetzen weiß. Seine Auftritte beginnen meist mit ruhigeren und langsameren Songs, die im Laufe des Abends in immer schnellere und stimmungsvollere Lieder münden, die bereitwillig und fröhlich von den Konzertbesuchern mitgesungen werden.

Nach Auftritten in Europa unternahm Strobl einige längere Konzertreisen durch Amerika mit den Stationen New York, San Francisco, Los Angeles und Chicago sowie einigen längeren Aufenthalten in Las Vegas. Dort spielte der Südtiroler einige Shows mit lokalen Künstlern und war laut Ankündigung nach kurzer Zeit ein gern gesehener Gast und bekanntes Gesicht in der Musikerszene von „Downtown Las Vegas“. Strobls Repertoire umfasst bekannte Songs aus Pop, Rock, Reggae, Rock‘n Roll, Blues, Country, Folk und Eigenkompositionen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen