„Marktführung“ durch die Ausstellung mit Werken von Strawalde im Isnyer Schloss

Lesedauer: 2 Min

Ausflug (Pfingsten) von Strawalde, 1991, Öl auf Leinwand.
Ausflug (Pfingsten) von Strawalde, 1991, Öl auf Leinwand. (Foto: Isny Marketing)
Schwäbische Zeitung

- Die Ausstellung „Sinnbild – Bildsinn. Strawaldes geheimnisvolle Bilderwelten“ zeigt Werke der Sammlung FriLo eines Isnyer Ehepaares. Im Begleitprogramm findet am 9. August um elf Uhr eine „Marktführung“ statt. Wie Isny Marketing mitteilt, beträgt der Eintritt sieben Euro und die Führung dauert etwa eine Stunde.

Alle Interessierte haben die Chance, eine Einführung in Strawaldes Werk zu erleben. Anhand von ausgewählten Beispielen bei den Ölbildern, Zeichnungen und den Postkarten werden sowohl biografische als auch künstlerische Aspekte beleuchtet. Strawaldes Werke sind geprägt von einer abstrahierten Bildsprache, die auf subtile Weise Inhalte vermittelt. Seine Bildkompositionen entwickeln sich im Zusammenspiel von Wahrnehmung, Gefühl, Prägung, Erinnerung und Erlebnis. Die Ausstellung „Sinnbild – Bildsinn. Strawaldes geheimnisvolle Bilderwelten“ zeigt nicht nur Ölgemälde, sondern auch Übermalungen von Postkarten und Zeichnungen.

Die Öffnungszeiten der Städtischen Galerie im Schloss sind: Mittwoch bis Freitag 14 bis 18 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertage 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt beträgt fünf Euro, ermäßigt 3,50 Euro und eine Familienkarte ist für 12,50 Euro erhältlich. Gruppenpreise ab zehn Personen sind nach Rücksprache möglich. Die Tickets gelten auch für die Dauer- und Wechselausstellungen der Kunsthalle im Schloss. Nähere Informationen zur Ausstellung gibt es unter www.isny.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen