Mailo Linke vom MSC Isny punktet beim Juniorcup

Mailo Linke
Mailo Linke (Foto: MSC Isny)
Schwäbische Zeitung

Der zwölfjährige Mailo Linke vom MSC Isny ist am Wochenende im MotocrossJunior-Cup 2021 in Rietz (Österreich) gestartet.

Die 1300 Meter Sandstrecke lag dem jungen Motocrosser sehr. Die mit etlichen Sprüngen gespickte Strecke ist schnell und technisch sehr anspruchsvoll. Schon im Zeittraining fuhr der 85ccm-Fahrer auf seiner GasGas die fünftschnellste Zeit. Dabei war er nur wenige Hundertstelsekunden auf den Drittplatzierten entfernt.

Die 85ccm-Klasse im JuniorCup 2021 ist sehr stark besetzt. Es starteten 24 Fahrer. Mailo Linke fährt gerne und gut im Sand. Das bewies er auch beim ersten Lauf. Obwohl er beim Start nicht perfekt aus dem Gatter kam, kämpfte er sich schon in der ersten Runde deutlich nach vorne. Linke zog im Rennverlauf in den Anliegern weit nach innen, um dann im Sprung weitere Piloten gekonnt zu überholen. Somit sicherte sich der junge Motocrosser den vierten Patz in Lauf eins. Auch im zweiten Lauf bewies der Fahrer, des MSC Isny, dass er ein Kämpfer ist. Als das Startgatter fiel, konnte sich Mailo Linke im Mittelfeld einreihen. Runde für Runde zog der GasGas-Fahrer wieder nach vorne. Er machte mächtig Druck auf die vorausfahrenden Fahrer und konnte noch zwei schnelle Konkurrenten überholen. Linke erreichte Platz fünf in Lauf zwei und erreichte Gesamtrang vier in dem starken Fahrerfeld. Eine tolle Leistung für den jungen Umsteiger, der erst seit diesem Jahr die 85ccm Motocrossmaschine fährt.

Das könnte Sie auch interessieren

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen