Kleiderstüble bittet um Spenden, um die Regale mit Winterkleidung zu füllen

Lesedauer: 2 Min
 Das Kleiderstüble am Burgplatz.
Das Kleiderstüble am Burgplatz. (Foto: oh)
Schwäbische Zeitung

Die Organisatorinnen des Kleiderstübles am Burgplatz hatten vor knapp einem Monat ihren ersten Aufruf gestartet und bedanken sich in einer Mitteilung für bereits gespendete Kleidungsstücke. Doch trotz aller Hilfsbereitschaft füllen sich die Regale, die jetzt im Herbst mit Winterware belegt sein sollten, nur spärlich. Daher bitten sie noch einmal dringend um Spenden mit abgelegter, aussortierter und gewaschener Winterkleidung.

Gesucht wird Oberbekleidung für Damen und Herren wie Jacken, Mäntel, Pullover, Hosen, Röcke, langärmlige Shirts und Sportbekleidung für den Winter, um nur das Wichtigste zu nennen. Die Spenden sollen nicht nur Bedürftigen zugutekommen, sondern auch dazu beitragen, „unserer Wegwerfgesellschaft entgegenzutreten“. Im Container lande im Kleiderstüble nichts, Ware die nicht verkauft werden kann, werde sorgfältig in Kartons verpackt und mit der Osteuropahilfe an ausgewählte Gemeinden in Rumänien verschickt, wo gespendete Kleidungsstücke auch noch dankbare Abnehmer finden. Die Kleidung kann zu den Öffnungszeiten am Donnerstag von 10 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr sowie samstags von 10 bis 13 Uhr im Kleiderstüble am Burgplatz 2 in Isny abgeben werden.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen