Kindergartenkinder erlaufen 1200 Kindermeilen für den Klimaschutz

Lesedauer: 2 Min
 In solche Sammelhefte konnten die Kindergartenkinder ihre Sticker kleben.
In solche Sammelhefte konnten die Kindergartenkinder ihre Sticker kleben. (Foto: St. Josef)
Schwäbische Zeitung

„Kleine Klimaschützer unterwegs!“ lautet das Motto der Aktion „Kindermeilen“, die seit 2002 weltweit vom Klima-Bündnis und in diesem Jahr erstmals in Isny vom ADFC und GEKI organisiert wurde und jetzt auch in Isny durchgeführt wurde

Nach der laut Pressemitteilung sehr erfolgreichen Stadtradeln-Teilnahme, bei der in zwei Juniwochen 82 000 Kilometer mit dem Rad statt dem Auto zurückgelegt wurden, waren nun die jüngsten Bürger dran. 200 Kinder aus den vier katholischen Kindergärten St. Maria, St. Josef, St. Georg und St. Elisabeth sowie den Kindergärten Felderhalde und 7 Zwerge sammelten „grüne Meilen“ für Alltagswege, also Wege zwischen Wohnung, Kindergarten, Sporthalle, Musikschule, Supermarkt und mehr. Für jeden Weg, den sie statt mit dem Auto zu Fuß, mit dem Rad, Roller, Rollschuhen oder öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegten, durften sie einen Sticker in ihre persönlichen Sammelhefte kleben, die durch die Unterstützung von ADFC und Dr.-Hans-Fischer-Stiftung den Kindergärten kostenlos zur Verfügung gestellt werden konnten.

Einige der Kinder waren besonders eifrig und sammelten alle 16 möglichen Sticker. Die Gesamtzahl von über 1200 Kindermeilen aus Isny fließt in das Gesamtergebnis von allen Kindergärten und Grundschulen, die weltweit an der Aktion teilgenommen haben, ein und wird im Dezember während der 25. UN-Klimakonferenz in Madrid an die Politiker übergeben.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen