Jugendcamp des FC Isny

Lesedauer: 2 Min
 50 Kinder haben am Jugendcamp des FC Isny teilgenommen.
50 Kinder haben am Jugendcamp des FC Isny teilgenommen. (Foto: Tobias Schumacher)
Schwäbische Zeitung

Bereits zum dritten Mal stand in Isny die zweite Sommerferienwoche ganz im Zeichen des runden Leders. Das von Thomas Budde (FC Isny) und Sascha Kugelmeier (FV Rot-Weiß Weiler) organisierte Camp bot laut Mitteilung 50 Kindern im Alter vonsches bis 14 Jahren an fünf Vormittagen die Möglichkeit, ihr fußballerischen Können in verschiedenen Übungen und Spielformen unter Beweis zu stellen. Es wurde gepasst, gedribbelt, aufs Tor geschossen und um Bälle gekämpft.

Neben dem Spaß am Fußball legten die beiden Organisatoren mit ihrem Trainerteam (Simon Jerger, Jürgen Maurus und Torspieler-Trainerin Melanie Kunze) zudem nicht nur Wert auf die Vermittlung von sportlichen Inhalten, sondern auch auf den fairen und respektvollen Umgang miteinander, wie der Veranstalter mitteilt. Dies habe in den nach Alter und sportlichem Entwicklungsstand aufgeteilten Gruppen der Kinder in diesem Jahr außergewöhnlich gut geklappt. Dass das 2017 erstmals als Ferienprogramm für fußballbegeisterte Kinder organisierte Camp auf ein immer größeres Interesse stößt, kann man daran erkennen, dass beide Camps (in Weiler fand das Camp eine Woche vorher statt) frühzeitig ausgebucht waren und einige Anmeldungen nicht mehr berücksichtigt werden konnten. Abgerundet wurde die sehr kurzweiligen Woche mit dem an Spielen vollgepackte Freitag mit anschließender Siegerehrung. Krönender Abschluss des Camps war laut Mitteilung die erstmals stattgefundene Spendenaktion zugunsten der Kinderbrücke Isny.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen