Isny trifft sich auf dem Feierabendmarkt

Lesedauer: 5 Min
Die Feierabendmärkte in Isny bieten ab 3. Juli Kunsthandwerk, frische Produkte, schmackhafte Köstlichkeiten sowie Nützliches und
Die Feierabendmärkte in Isny bieten ab 3. Juli Kunsthandwerk, frische Produkte, schmackhafte Köstlichkeiten sowie Nützliches und Schönes. (Foto: Brockhoff)
Schwäbische Zeitung

Neues Leben auf historischen Plätzen: In den Sommermonaten laden die Isnyer Feierabendmärkte jeden Freitag, von 16 bis 20 Uhr, an wechselnden Standorten zum Einkauf, Genuss und zur Begegnung ein. Los geht es laut Pressemitteilung von Isny Marketing am 3. Juli auf dem ehemaligen Kornmarkt in der Wassertorstraße.

Der Sommer in Isny wird in diesem Jahr anders sein. Kein Kinderfestjubiläum, das Theaterfestival abgesagt und auch der beliebte Allgäu-Tag kann nicht wie gewohnt stattfinden. Für Isny Marketing jedoch kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Vielmehr Motivation, ein lange geplantes Projekt endlich in die Tat umzusetzen: Von Juli bis Mitte September werden wöchentliche Feierabendmärkte den Veranstaltungskalender für Bürger und Gäste in Zeiten von Corona bereichern.

Wochenausklang zwischen Marktständen

Immer freitags, 16 bis 20 Uhr, präsentieren eine Handvoll Beschicker aus der Region Kunsthandwerk, frische Produkte, schmackhafte Köstlichkeiten sowie Nützliches und Schönes auf einem der historischen Marktplätze Isnys. Zwischen den bunt bestückten Ständen darf flaniert, an kleinen Bistrotischen probiert und konsumiert werden. Besucher können die Arbeitswoche hinter sich lassen, Neuigkeiten teilen, Tipps fürs bevorstehende Wochenende austauschen, ihre Einkaufstaschen mit besonderen Dingen und Leckereien füllen. Selbstverständlich immer unter Beachtung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln, gerne mit Mund-Nase-Bedeckung und viel Rücksicht auf das eigene Wohl und das von Anderen.

Kräuter plus, vegetarisch und vegan, Bodensee, Fernweh und vieles mehr – jeder Abend steht unter einem bestimmten Motto. Bestandteil des Konzeptes Feierabendmarkt ist auch, dass Berufskünstler verschiedenster Genres aus Isny und Umgebung eingeladen sind, die Besucher zu unterhalten. Wer verweilen möchte, nimmt bei den umliegenden Gastronomen Platz, genießt die Atmosphäre und lässt sich -je nach Thema des Marktes - mit besonderen Angeboten bewirten.

Bewusst einkaufen, regional unterstützen

Die zahllosen Absagen von Veranstaltungen und großen Märkten in diesem Sommer haben viele Beschicker, Wirte und Künstler schwer getroffen. „Mit den Isnyer Feierabendmärkten fördern wir die lokale Gastronomie, bieten Musikern oder Artisten eine Bühne und bringen alle Standbetreiber, die eng mit Isny verbunden sind, wieder in Kontakt mit ihrer Kundschaft vor Ort,“ erläutert Katrin Mechler vom Büro für Stadtmarketing die Idee hinter dem neuen Angebot. „Nach den vielen Wochen der digitalen Begegnung, möchten wir Bürgern und Gästen wieder Gelegenheit zu analogen Erlebnissen und persönlichen Kontakten geben.“

Marktort mit langer Tradition

Durch die besondere Anordnung der Gebäude wurden in Isny städtebaulich verschiedene Plätze geschaffen, die mit Lauf- und Ziehbrunnen zur Versorgung von Mensch und Tier ausgestattet waren. Die ehemals Freie Reichsstadt verfügte so über mehrere hervorragende und überschaubare Marktbereiche, auf denen die verschiedensten Waren, wie Korn, Vieh, Schmalz und Pferde, örtlich getrennt gehandelt werden konnten. Noch heute sind diese Plätze im Stadtbild sichtbar und werden nun zur Kulisse für Abendmärkte mit einzigartigem Flair.

Den Auftakt macht am Freitag, 3. Juli der erste Isnyer Feierabendmarkt am ehemaligen Kornmarkt in der Wassertorstraße: Besucher freuen sich auf Geräuchertes, Käse, Brot, Öl, Keramik und Körnerkissen.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade