„Isny macht auf“ ist mehr als ein verkaufsoffener Sonntag

Lesedauer: 3 Min
 Bei „Isny macht auf“ findet der letzte Flohmarkt des Jahres statt.
Bei „Isny macht auf“ findet der letzte Flohmarkt des Jahres statt. (Foto: IMG/Rau)
Schwäbische Zeitung

Isny macht am Sonntag, 22. September, auf: Am verkaufsoffenen Sonntag können Spaziergänger in der Innenstadt von 11.30 bis 16.30 Uhr das Angebot und die Vielfalt des Einzelhandels und der Gastronomie unter die Lupe nehmen, einige Geschäfte halten laut Pressemitteilung besondere Angebote bereit, und Firmen, die außerhalb der Stadtmauern angesiedelt sind, präsentieren sich in der Bahnhofstraße. Die Initiative „Isny Aktiv“ und das Büro für Stadtmarketing laden zum Bummeln ein.

Parallel findet von 11.30 bis 17 Uhr der letzte große Flohmarkt des Jahres in Isny statt. Er erstreckt sich über den provisorisch hergerichteten Marktplatz bis in Berg- und Obertorstraße. In der Espantorstraße bauen Kinder ihren eigenen Flohmarkt auf, der Rotary-Club Isny Allgäu, die Hilfsorganisation „CCARA“ und Immobilien Rothermel organisieren eigene Stände, deren Erlös einem guten Zweck zufließt.

Vor dem Wassertor ist „Energie- und Klimaschutztag“ mit dem „Regionalen Energieforum Isny (REFI)“, der „Freien Energiegenossenschaft Isny (FEGI)“ und der „Initiative Klimaschutz Isny“. Sie informieren über Klimawandel, erneuerbare Energien, Energiesparen, Photovoltaik und Batteriespeicher im Eigenheim sowie Elektromobilität. Besucher können Probefahrten mit Lastenrädern unternehmen und sich mit „Energie-Schupfnudeln“ stärken.

Im Rahmen der bundesweiten, interkulturellen Woche steigt auf dem Burgplatz der „1. Internationale Kulturtreff“. Motto: „Wir in Isny – zusammen leben, zusammen wachsen“. Bürger, die zugewandert sind, erzählen ab 15 Uhr ihre Lebensgeschichten und berichten von ihren Erfahrungen des „Ankommens“. Bei folkloristischer Musik und kulinarischen Spezialitäten geht es ums Kennenlernen, Zuhören, ins Gespräch kommen.

„Isny macht auf“ ist auch Tag der Vereine, weshalb die Veranstaltung dieses Jahr vom baden-Württembergischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau unterstützt wird. Im Rahmen der „Woche der Wiederbelebung“ zeigt der DRK-Ortsverein Isny, was bei Herzstillstand zu tun ist, FC Isny, TV Isny, DAV-Jugend und weitere Vereine organisieren sportliche Aktionen, auch für Kinder, und ein Musikprogramm.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen