Handballnachwuchs zeigt Können bei der Talentiade

Lesedauer: 2 Min
Die jungen Handballer aus der Region haben in der Rotmoossporthalle ihr Bestes gegeben.
Die jungen Handballer aus der Region haben in der Rotmoossporthalle ihr Bestes gegeben. (Foto: Sabine Metzler)
Schwäbische Zeitung

In der Isnyer Rotmoossporthalle sind am Tag des Talents begabte Nachwuchssportler gesichtet worden. Bei der VR-Talentiade im Handball durften Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2007 und jünger zeigen, was in ihnen steckt.

Im Rahmen der Sportförderung kooperieren laut Pressemitteilung die Volksbanken-Raiffeisenbanken mit den württembergischen Sportverbänden. In die Bewertung flossen die gezeigten Leistungen bei den Koordinationsübungen und in den Handball-Spielen ein. In letzteren dominierte die MTG Wangen, die ihre Spiele gegen Isny und Leutkirch gewann. Isny erzielte einen klaren Erfolg gegen den TSV Lindau. Die Mannschaft aus Vogt war nicht angereist.

Einige Teilnehmer des Talenttages in Isny erhalten die Chance, sich für die zweite Runde, den Bezirksentscheid, zu qualifizieren. Danach findet jedes Jahr am 3. Oktober die letzte Runde, der Verbandsentscheid, statt. Daran dürfen aus den acht Handballbezirken jeweils zehn Kinder teilnehmen.

Jede Sportart führt diese Wettbewerbsstufe an einem zentralen Ort in Baden-Württemberg durch. Die zwölf besten Sportler des jeweiligen Sportverbandes werden in das VR-Talentiadeteam berufen und machen bei den VR-Talentiade-Teamtagen mit. Das Team darf die große Welt des Sports beim Training mit Stars oder bei einem internationalen Sportevent kennenlernen und wird anschließend in ein Betreuungskonzept eingebunden.

Am Ende habe sich der Vertreter der Volksbank Allgäu-Oberschwaben Michael Kurringer zufrieden mit dem Ablauf der Veranstaltung gezeigt. Kurringer überbrachte Sachpreise für alle Teilnehmer und überreichte jedem Kind eine Urkunde.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen