Haare einer blinden Frau stehen in Flammen

Lesedauer: 1 Min
Weil der Rauchmelder auslöste, rückte die Freiwillige Feuerwehr an.
Weil der Rauchmelder auslöste, rückte die Freiwillige Feuerwehr an. (Foto: Symbol: Matthias Becker)
Schwäbische Zeitung

Mit schweren Brandverletzungen am Kopf ist eine 49-jährige Bewohnerin eines Isnyer Pflegeheims vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte die erblindete Frau rauchen wollen und vorher in ihrem Zimmer ihr neu erworbenes Sturmfeuerzeug ausprobiert.

Dabei war sie zu nah an ihre Haare gekommen, die sich sofort entzündeten. Eine zufällig vorbeikommende Pflegerin erkannte die Situation und erstickte die Flammen mit einem Handtuch. Durch die Rauchentwicklung löste der Brandmelder aus, weshalb die Freiwillige Feuerwehr zu dem Senioren- und Pflegeheim ausrückte.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen