Ganz in Weiß – oder: wie gemalt

Lesedauer: 2 Min
Ganz in Weiß – oder: wie gemalt
Ganz in Weiß – oder: wie gemalt (Foto: Johanna Schanbacher)

Stadtführerin Johanna Schanbacher war diese Woche mit einer Gruppe niederländischer Schüler im Wassertor. Aus dem Fenster der Turmwohnung bot sich den Besuchern bei strahlendem Sonnenschein ein herrlicher Blick über die verschneiten Dächer der Altstadt, entlang der in der Nässe blitzenden Wassertorstraße hin zum Blaserturm und zur Felderhalde am Horizont. „Wie gemalt“, ist angesichts des Kniffs zu bemerken, den Fensterrahmen beim Fotografieren als „Bilderrahmen“ mit abzulichten. Allerdings: Die mächtigen Schneeberge auf den Dächern seien zugleich Mahnung zur Vorsicht, wenn übers Wochenende die Temperaturen steigen: Achtung Dachlawinen! In der Altstadt von Wangen wurden dieser Tage viele Dächer abgeschaufelt. Dort steht das große Narrentreffen ins Haus, die Besucher sollen keiner Gefahr ausgesetzt werden. Was auch den Fußgängern in Isny gewünscht sei – wie viele weitere, sonnige und ungetrübte Wintertage. Foto: Johanna Schanbacher

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen