Einkehren im neuen Ibergstüble

Lesedauer: 3 Min
 Das Team des Iberg-Stüble: Alwine Immler (von links), Ralph Immler, Mia Preuß, Franz Immler, in der renovierten Gaststätte.
Das Team des Iberg-Stüble: Alwine Immler (von links), Ralph Immler, Mia Preuß, Franz Immler, in der renovierten Gaststätte. (Foto: Tanja Kulmus)
Tanja Kulmus

Hell, freundlich und gemütlich lädt das frisch renovierte Ibergstüble ab sofort nicht nur Wanderer, Skifahrer, Langläufer und Spaziergänger ein. Mit viel Engagement und Unterstützung der Familie hat die neue Pächterin, Mia Preuß, seit Anfang Oktober in der Liftwirtschaft in Riedholz bei Maierhöfen am Skihang, dem Iberg, dem „Wirtschäftle“ einen frischeren Eindruck verpasst.

Sanitärräume, Möbel und Wände wurden hell gestrichen und die Theke bringt mit der Holzverkleidung einen Skihüttencharakter in die Stube. In der neuen Küche bereitet Mia Preuß mit ihrem Mann kalte und warme Speisen, wie beispielsweise Currywurst mit Pommes, Leberkäse und Spiegelei, Wurstsalat und Wienerle zu. Sonntags stehen auch mal Schnitzel oder andere Gerichte auf der Karte. Bei einem heißen Tee oder Kaffee und hausgemachtem Kuchen sich aufwärmen oder ein kühles Getränk genießen – das ist ab sofort ganzjährig möglich. „Mit Frau Preuß haben wir einen wahren Glücksgriff gemacht“, sagt Franz Immler, Sohn der Eigentümerin des Skiliftes und Ibergstübles. Eher zufällig und über einen Hinweis aus dem Bekanntenkreis ergab es sich, dass Mia Preuß, die im Sommer über die Wirtschaft auf dem Tennisplatz betreibt, und die Familie Immler zusammentrafen.

Ihre Stammgäste freuen sich über die Gelegenheit von ihrer „Mary“ jetzt auch im Winter herzlich bewirtet zu werden. Strahlend begrüßt sie ihre Gäste und die Anstrengungen der letzten Wochen sind ihr nicht anzumerken.

Nicht nur Wintersportler möchte die Wirtin ansprechen. „Zumindest Samstag und Sonntag, das ganze Jahr über, dürfen sich Wanderer und Spaziergänger bei uns stärken und die schöne Sonne vor dem Haus genießen“, so die Wirtin.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen