Dethleffs präsentiert Studie mit leichtem Bett-Erker

Lesedauer: 3 Min

Dethleffs zeigt mit der Fold-Out-Studie „c’go 525 REZ“, dass auch mit einfachen Mitteln eine Wohnraumerweiterung im Caravan ges
Dethleffs zeigt mit der Fold-Out-Studie „c’go 525 REZ“, dass auch mit einfachen Mitteln eine Wohnraumerweiterung im Caravan geschaffen werden kann. (Foto: Franz Knittel/Dethleffs)
Schwäbische Zeitung

In Deutschland sind Reisemobile und Caravans mit großen Erkern, die ausgefahren werden können, um die Wohnfläche zu erweitern – sogenannte „Slide-Outs“ – auf Campingplätzen noch nicht oft zu entdecken – und deshalb meist ein besonderer Hingucker. Diese Fahrzeuge seien schon von ihrer normalen Größe her beeindruckend, leider aber auch durch ihren Preis, skizziert Dethleffs die Bauart in einer Pressemitteilung. Auf der Tourismusmesse CMT in Stuttgart vom 13. bis 21. Januar will der Isnyer Hersteller nun die Resonanz der Besucher testen mit einer neuen Studie, einer Alternative.

„Wie könnte der Wohnraum eines kompakten, leichten Fahrzeugs komfortabel, einfach und schnell erweitert werden, ohne den Geldbeutel und das Gewicht zu strapazieren?“, lautete daher die Aufgabe an die Dethleffs-Designer, der sie sich mit dem „c’go 525 REZ“ gestellt haben. Es handelt sich dabei um einen „Fold-Out“, der zeige, dass auch mit einfachen Mitteln eine Wohnraumerweiterung im Caravan geschaffen werden kann.

Als Basisfahrzeug wurde ein Modell der Kompaktklasse gewählt um zu zeigen, dass auch in dieser Kategorie preisgünstige, vor allem aber gewichtssparende Erweiterungen möglich sind: Die Studie ist demnach 17 Zentimeter länger als das Basisfahrzeug 515 RE mit einer Rundsitzgruppe im Bug und zwei Längseinzelbetten im Heck, statt eines Heckfensters gibt es einen ausfaltbaren Erker. Geöffnet wird er von außen, indem eine Klappe nach oben gezogen wird, eine Gasdruckfeder hält den Fold-Out, in dem sich ein 185 mal 70 Zentimeter großes Einzelbett versteckt, in der Endstellung. Der hochwertige Zeltstoff spanne sich dabei automatisch, ein Klappbeschlag an der Seitenwand und Stützen halten das Bett.

Pluspunkte der Lösung seien laut Dethleffs das geringe Gewicht des Fold-Outs von 70 Kilogramm und die handlichen Maße während der Fahrt. Anhand der Resonanz auf der CMT will der Isnyer Reisemobil- und Caravanhersteller weitere Fold-Out-Möglichkeiten entwickeln.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen