Café der Kulturen in Isny sucht neue Helfer

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Das erste „Café der Kulturen“ 2020 im Paul-Fagius-Haus startet am Freitag, 7. Februar, mit neuen Öffnungszeiten von 18 bis 20 Uhr. Außerdem suchen die Organisatoren neue Helfer. Entstanden ist das Treffen aus einer Initiative von geflüchteten Menschen und dem Netzwerk Asyl. Nach fast vier Jahren gemeinsamen Engagements hätten sich die Schwerpunkte inzwischen verschoben, heißt es in der Ankündigung. Wer zu Beginn noch als Flüchtling Hilfe gesucht hat, sei im besten Fall inzwischen Nachbar, Kollege oder Freund. Allerdings suchen Geflüchtete wie auch Einheimische immer noch Wohnungen und seien für jede Hilfe dankbar. Zur Erweiterung des Team seien alle angesprochen, die Freude daran haben, Menschen mit anderem kulturellen Hintergrund kennenzulernen sowie eigene Erfahrungen und Fähigkeiten weiterzugeben bei der Vorbereitung und Gestaltung der Abende. Neben dem zwischenmenschlichen Plausch seien Veranstaltungen mit Musik, Literatur und Infos zu unterschiedlichen Ländern geplant. Infos gibt es direkt im Café der Kulturen, bei Gabi Kimmerle, Telefon 07562 / 6210584, Jürgen Bühler, 0151 / 61426347, sowie bei Ebba Wulf, 0177 / 1708274.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen