Blechminiaturen aus Madagaskar

Lesedauer: 3 Min
Der 80-jährige Paul Bach verkauft „Metall Art“ aus Madagaskar seit 20 Jahren, und unterstützt damit 15 Familien auf der Insel im
Der 80-jährige Paul Bach verkauft „Metall Art“ aus Madagaskar seit 20 Jahren, und unterstützt damit 15 Familien auf der Insel im Indischen Ozean. (Foto: Tobias Schumacher)

Paul Bach macht gerne Scherze: „Bis vor 20 Jahren habe ich im Jugendamt gearbeitet, da ging das nicht – jetzt lebe ich meinen Humor aus“, erzählt der rüstige Rentner aus Ludwigshafen. Am 23. September, dem verkaufsoffenen Sonntag „Isny macht auf“, steht er in der Bahnhofstraße vor einem asiatischen Schnellimbiss (der geschlossen hat) mit seinem Wohnmobil. Auch dort treibt er Schabernack, mit Kindern und deren Eltern. Für einen guten Zweck.

Aber nicht nur das. Zuvorderst bietet er an seinem Stand Blechminiaturen an, kleine Autos als Schlüsselanhänger, VW-Bullis und -Käfer, Citroëns der Bauart 2 CV, Trabis, filigrane Fahrräder, größere Blechlastwagen als Bierdosenhalter. Bis ins kleinste Detail wie Camping-Inneneinrichtungen in den VW-Bussen oder die originale Nachempfindung der luftgekühlten Trabi- oder Käfermotoren.

Das Besondere an den Basteleien ist, dass sie in Madagaskar gefertigt werden und Paul Bach sie „fair trade“ verkauft. An seinem Stand läuft auf einem kleinen Bildschirm ein Film, der die Herstellung der „Metallkunst“ auf der Insel vor der ostafrikanischen Küste zeigt. „Offiziell ist das kein Spielzeug“, betont Bach. „Verschluckbare Kleinteile und so ...“

Den Erlös seiner Verkäufe, abzüglich seiner Kosten, spendet Paul Bach an zwei Hilfsprojekte in Madagaskar. Das ist zum einen der Zaza Faly. Der Berliner Verein unterstützt und berät die Organisation Manda, die sich in Antananarivo, der Hauptstadt des Inselstaats, um Straßenkinder kümmert. Manda betreut nach Angaben der Berliner derzeit rund 300 Kinder und 40 Familien.

Ein Teil von ihnen stellt die Blechminiaturen her, die Bach nun auch in Isny verkauft. Etwa 15 Familien arbeiten dort in der Manufaktur Mahafaly und recyclen zum Beispiel Blechdosen zu kleinen Sammelobjekten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen