Bläserklasse erhält mehrere Spenden

Lesedauer: 2 Min

Beate Rinninger (von links), Barbara Schulte, Thomas Herz, Barbara Gross und Bernd Riedle bei der Spendenübergabe.
Beate Rinninger (von links), Barbara Schulte, Thomas Herz, Barbara Gross und Bernd Riedle bei der Spendenübergabe. (Foto: PR)

Die Bläserklasse Isny freut sich über Spenden von insgesamt 4200 Euro. Die symbolischen Schecks wurden der Bläserklassen-Verantwortlichen Barbara Gross Stadtmusikdirektor Thomas Herz und Bruno Riedle, dem Vorsitzenden des Fördervereins der Stadtkapelle, im Zusammenhang mit einem Jugendkonzert in der Aula des Gymnasiums übergeben.

110 Mitwirkende von Bläserklasse, Piccolinoband und Stadtjugendkapelle erfüllten die gut gefüllte Aula des Gymnasiums kürzlich mit ihrer Musik. „Viele Eltern waren da“, berichten Herz und Riedle. Vor allem für die Mitglieder der Bläserklasse sei es ein Erlebnis gewesen, einerseits aufzutreten, andererseits bei den anderen Gruppen zu sehen, wohin der Weg noch führen könnte. Um den Bestand der Bläserklasse, die ein Angebot für Drittklässler ist, zu garantieren, sind Spenden notwendig.

Dementsprechend freuten sich Gross, Herz und Riedle über die Zuwendungen von der Waisenhausstiftung Siloah (2700 Euro), der Kinderbrücke (1000 Euro) und der Hildegardstiftung (500 Euro). Damit seien die nächsten ein bis zwei Jahre gesichert, sagte Herz. Besonders die Bezahlung der Unterrichtsstunden sei ein finanzieller Kraftakt.

14 Kinder der 3. Klasse profitieren im Moment von der Bläserklasse – der Erfolg des Projekts lasse sich daran ablesen, dass neun von den elf des zurückliegenden Jahrgangs vor dem Sprung in die Piccolinoband stünden, sagten Herz und Riedle.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen