Benefizkonzert „Pop & Poesie“ in St. Maria

Lesedauer: 2 Min
 Die zehnköpfige Band bei „Pop & Poesie“ (vordere Reihe, von links) Thomas Schneider, Stephanie Bauer (hintere Reihe, von links)
Die zehnköpfige Band bei „Pop & Poesie“ (vordere Reihe, von links) Thomas Schneider, Stephanie Bauer (hintere Reihe, von links) Lukas Kolb, Wenzel Langenmayer, Matze Winkler, Helmut Merk, Tanja Srednik, Stefan Ziegler, Dirk Bauer, Jochen Rimmele und Samira Nowarra. (Foto: Veranstalter)

„Pop und Poesie – und zwischen den Zeilen Gott“, das erste von vier Benefizkonzerten zugunsten des philippinischen Kinderdorfes „Mariphil“ im Jahr 2019, dürfte am Sonntag, 3. Februar, ab 19 Uhr die katholische Kirche St. Maria in Isny wieder bis auf den letzten Platz füllen – wie zuletzt vor zwei Jahren. Die Initiatoren, „Stephanie Bauer & Friends“ sowie Diakon Jochen Rimmele und Pfarrer Stefan Ziegler als Moderatoren und eine zehnköpfige Band samt dem rund doppelt so viele Stimmen zählenden Chor verbinden Songs von Herbert Grönemeyer, Silbermond, Pink oder Michael Jackson mit visuellen Inspirationen: stimmgewaltige Live-Musik kombiniert mit Videos und Bildern und Textübersetzungen fürs Publikum. Das nächste Konzert am Sonntag, 17. Februar, findet nicht wie angekündigt in Lindenberg, sondern ab 19 Uhr in Weiler statt. Fortsetzung im Herbst ist dann am Sonntag, 13. Oktober, 19 Uhr, in St. Jodok in Ravensburg und am Sonntag, 3. November, um 19 Uhr nochmals in in Isny. Der Eintritt ist frei, um Spenden fürs Hilfsprojekt „Mariphil“ wir gebeten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen