Autofahrer verletzt Radler schwer und flüchtet

Lesedauer: 2 Min
 Symbolfoto
Symbolfoto (Foto: Patrick Seeger/dpa)
Schwäbische Zeitung

Nach einem Auffahrunfall am Dienstagnachmittag im Achener Weg in Isny hat sich der Unfallverursacher nicht um den schwerverletzten Radfahrer gekümmert. Der 59-Jährige fuhr ohne anzuhalten weiter.

Der Unfall ereignete sich laut Polizeibericht gegen 15.10 Uhr. Ein 59-jähriger Autofahrer prallte von hinten gegen ein auf dem Radschutzstreifen stadtauswärts fahrendes Herrenrad. Den 67 Jahre alten Radfahrer hob es aus dem Sattel. Den Radler schleuderte es etwa zehn Meter weit, bevor er auf der Fahrbahn aufschlug.

Bei dem Sturz verletzte er sich schwer. Der Unfallverursacher fuhr ohne anzuhalten weiter. Ein Zeuge beobachtete das Unfallgeschehen und konnte der Polizei die notwendigen Informationen zur Identifizierung des Autofahrers mitteilen.

Erst am Abend trafen die Ermittler der Verkehrspolizei den Unfallflüchtigen zu Hause an. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde sein Führerschein beschlagnahmt. An Fahrrad und Auto entstand Sachschaden.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen