Armbrustschießen für Schüler und Er- und Sie-Schießen

Lesedauer: 3 Min

Das Adlerschießen für Schüler hat beim Isnyer Kinder- und Heimatfest eine weit zurückreichende Tradition.
Das Adlerschießen für Schüler hat beim Isnyer Kinder- und Heimatfest eine weit zurückreichende Tradition. (Foto: SZ-Archiv/Bernd Guido Weber)

Die Schützengilde Isny 1478 e.V., der älteste Verein in der Stadt, lädt alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2002 bis 2006 am Kinderfest-Samstag, 7. Juli, zum traditionellen Adler-Armbrustschießen ein. Treffpunkt ist ab 15.30 Uhr hinter dem Schützenhaus am Rain gegenüber dem Gymnasium. Der Wettbewerb läuft bis 17.30 Uhr, das Finalschießen der Besten wird ab 18 Uhr ausgetragen. Zuschauer sind ebenfalls herzlich willkommen. Die Teilnahme ist wie immer kostenfrei, Voranmeldungen sind laut Gilde nicht nötig: Wer sein Glück versuchen oder Können beweisen möchte, kann sich direkt am Schießstand anmelden.

Ab einer erreichten Ringzahl von 21 erhält jeder Schüler einen Kinderfest-Taler im Wert von drei Euro, für die drei Erstplatzierten gebe es tolle Sachpreise. Als Hauptpreis für eine Person lobt die Schützengilde eine Ballonfahrt aus. Außerdem erhält eine Schulklasse mit den besten fünf Schützen als Sonderpreis 50 Euro für die Klassenkasse. Für die Schule mit der besten Mannschaft gibt es einen Wanderpokal. Aus den besten acht Schützen wird im spannenden Finale ab 18 Uhr der Schützenkönig ermittelt und proklamiert.

Das traditionelle „Er- und Sie-Schießen“ mit der Armbrust findet am Sonntag, 8. Juli, nach dem Festumzug von 15 bis 18 Uhr statt. Ab 18.30 Uhr steigt das Finalschießen und die anschließende Siegerehrung. Teilnehmen kann jeder ab Jahrgang 2006 oder älter. Die Schützengilde verspricht laut Ankündigung tolle Sachpreise sowie als Sofortpreise eine kleine Flasche Wein und Sekt. Der Verein hofft mit der Kinderfestkommission auf eine rege Teilnahme.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen