Am Allgäu Tag in Isny wird die Region gefeiert

Lesedauer: 4 Min
Auch die bunte Kräutervielfalt ist typisch für die Allgäuer Kulturlandschaft.
Auch die bunte Kräutervielfalt ist typisch für die Allgäuer Kulturlandschaft. (Foto: IMG/Rau)
Schwäbische Zeitung

Der Allgäu Tag am Donnerstag, 15. August, ist in ein Isny Feiertag zu Ehren der Region. Von 9 bis 18 Uhr stehen laut Pressemitteilung von Isny Marketing traditionelles Brauchtum, zünftige Musik, das Zusammensein und all das Gute, das die Allgäuer Kulturlandschaft hervorbringt, im Mittelpunkt.

Das Allgäu ist eine ganz besondere Region. Weit über die grünen Wiesen hinaus bekannt für das Braunvieh, die gute Luft und schneebedeckte Berge. Die frische Milch und der Käse haben die Region berühmt gemacht. Doch aus der Region kommen noch viele weitere hervorragende Erzeugnisse. Auf dem Regionalmarkt beim Allgäu Tag in Isny kommt all das Besondere zusammen. Viele der Isnyer Wochenmarkthändler sind an diesem Donnerstag mit dabei und bereichern das regionale Angebot. Selbstgebackenes Brot, Obst und Gemüse, Eier, Blumen und Kräuter haben keine langen Wege hinter sich und kommen aus der Region Oberschwaben Bodensee, aus Baden-Württemberg und Bayern. Exklusiv gibt es den neuen Isnyer Sommerblütenhonig zu erwerben.

Kräutervielfalt und Führungen

Die Allgäuer Kräutervielfalt ist nicht nur in der Küche beliebt, die Kräuter sind auch wichtiger Bestandteil von Tradition und Brauchtum im Allgäu. An Mariä Himmelfahrt wird schon seit Jahrhunderten der Brauch des Kräuterboschenbindens gepflegt, zu Ehren der heiligen Maria und der Heilkraft der Pflanzen. Beim Allgäu Tag ist der Verein Allgäuer Kräuterland - in Sachen Kräuterwissen eine Institution in der Region - vertreten und bei den kräuterkundigen Frauen erfahren Besucher, was es mit dem alten Brauch auf sich hat und welche Kräuter und Blumen zum Binden genutzt werden. Sie bringen eine bunte Auswahl an frisch gesammelten Kräutern mit und führen vor wie die Boschen gebunden werden. Kräutersegnungen finden in Isny am 15. August um 9 Uhr bei der Marktmesse in der Kirche St. Maria und um 19 Uhr in Beuren statt. Welche Heil- und Wildkräuter fernab der Wälder und Wiesen auch in der Stadt wachsen und welche Wirkungen sie haben, davon erfahren Teilnehmer der Kräuterführungen, die vom Verein am Allgäu Tag angeboten werden. Die Führungen starten um 12 und 15 Uhr am Marktplatz. Dort können sich Interessierte auch den Führungen zu den Stadtmauerbienen um 11 und 14 Uhr anschließen. Auch die Bienen fliegen auf die blühenden Blumen und Kräuter, davon weiß der Isnyer Stadtimker zu berichten.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen