Allgäu-Städte tagen in gemeinsamer Gemeinderatssitzung

Lesedauer: 3 Min

 Autor Jörg Heynckes wird bei der Sitzung des Allgäu-Dreiecks einen Vortrag über Digitalisierung und Zukunft halten.
Autor Jörg Heynckes wird bei der Sitzung des Allgäu-Dreiecks einen Vortrag über Digitalisierung und Zukunft halten. (Foto: Stadt Isny)
Schwäbische Zeitung

Die gemeinsame öffentliche Gemeinderatssitzung der drei Allgäu-Städte findet am Montag, 15. Oktober, ab 18 Uhr im Kurhaus am Park statt.

Die Gemeinderäte des Allgäu-Dreiecks, die Städte Leutkirch, Wangen und Isny, tagen in einer gemeinsamen öffentlichen Gemeinderatssitzung am Montag, 15. Oktober, ab 18 Uhr im Kurhaus am Park in Isny. Auf der Tagesordnung stehen aktuelle Projekte in den drei Städten. Ein Vortrag des Autors Jörg Heynckes über unsere Lebenswelt in zehn bis 20 Jahren bildet den Schwerpunkt der Sitzung.

Nur zwei Mal in einer Legislaturperiode tagen die drei Gemeinderäte aus Wangen, Leutkirch und Isny gemeinsam. Die zweite Sitzung in der aktuellen Periode findet in Isny statt. Dabei geht es nicht um die täglichen kommunalpolitischen Entscheidungen, sondern um die großen Themen, die sich die Gemeinderäte gegenseitig vorstellen, heißt es in einer Pressemitteilung. Besonders wichtig: der anschließende Austausch zwischen den Gemeinderäten und Bürgern der drei Städte, die an der öffentlichen Sitzung teilnehmen können.

Städte stellen ihre Projekte vor

Die Tagesordnung sieht eine Begrüßung durch den Hausherrn, Bürgermeister Rainer Magenreuter vor. Anschließend berichten die beiden Oberbürgermeister Michael Lang (Wangen) und Hans-Jörg Henle (Leutkirch) über wichtige Themen aus ihren Städten, so die Ankündigung. Bürgermeister Magenreuter thematisiert den großen Schulhausneubau und die Stadtsanierung in der Südlichen Altstadt, einschließlich der Neugestaltung des Marktplatzes.

Anschließend hält der Autor und Zukunftsdenker Jörg Heynckes seinen Vortrag „Die große digitale Transformation“. Jörg Heynkes berichtet in seinem Vortrag über die herausragenden technologischen Entwicklungen, die in den kommenden 260 Wochen und darüber hinaus unsere Gesellschaft nachhaltig verändern werden und spricht über die damit verbundenen Chancen und Risiken für Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und unsere Lebenswirklichkeit. Der Autor zeigt auf, dass die Digitalisierung alle technologischen Möglichkeiten bietet, den Klimawandel durch lokales Handeln global zu begrenzen und damit den entscheidenden Durchbruch im Klima- und Umweltschutz zu organisieren, so die Mitteilung.

Die gemeinsame öffentliche Gemeinderatssitzung der drei Allgäu-Städte findet am Montag, 15. Oktober, ab 18 Uhr im Kurhaus am Park statt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen