60 Isnyer Ministranten bei der Papstaudienz auf dem Petersplatz in Rom

Lesedauer: 2 Min

Die Teilnehmer der Ministrantenwallfahrt vor dem berühmten Bernini-Brunnen auf der Piazza Navona in Rom.
Die Teilnehmer der Ministrantenwallfahrt vor dem berühmten Bernini-Brunnen auf der Piazza Navona in Rom. (Foto: Seelsorgeeinheit Isny)
Schwäbische Zeitung

Für 60 Ministranten der Seelsorgeeinheit Isny hatte es die erste Woche der Sommerferien in sich: Unter dem Motto „Suche den Frieden und jage ihm nach“ nahmen sie bei hochsommerlichen Temperaturen teil an der internationalen Ministrantenwallfahrt und erlebten in der „Ewigen Stadt“ erfüllte Tage, berichtete Diakon Jochen Rimmele nach der Rückkehr.

Besonders beeindruckt hätten die Jugendlichen die stimmungsvollen Eröffnungs- und Schlussgottesdienste in der Basilika des Heiligen Paulus sowie die Papstaudienz auf dem Petersplatz. Aus ganz Europa und Übersee waren etwa 70 000 Ministranten nach Rom gekommen, in der ganzen Stadt sei eine besondere Stimmung zu spüren gewesen. „Überall begegnete man farbenfrohen Ministrantengruppen – Lieder singend, lachend und feiernd, ob bei den großen Gottesdiensten, den Touren durch die Stadt, in der U-Bahn oder im Bus“, schilderte Rimmele. Foto: Seelsorgeeinheit Isny

Die Ministranten spürten, dass sie Teil einer großen Bewegung sind, die sich von Jesus Christus „bewegen“ lässt. Nach fünf Tagen kehrten die Ministranten erschöpft, aber begeistert nach Isny zurück, so die Seelsorge.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen