Ökumenische Einladung in Isny zur Feier des Lichts am Ostermorgen

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Erstmals lädt die evangelische Kirchengemeinde in Isny ein zu einer Feier zum Ostermorgen am Sonntag, 21. April, um 5.30 Uhr in der Nikolaikirche. Gemeinsam gefeiert werden soll laut Ankündigung, dass sich die Welt am Ostermorgen verändert: „Der Hass der Menschen wird gebrochen von Gottes Liebe zum Leben. Der Angst vor dem Tod wird im Licht der Auferstehung eine Hoffnung entgegengesetzt. Aus der Sorge vor Neuem in unseren Leben wird mutiger Aufbruch gemeinsam mit dem auferstandenen Jesus Christus“, heißt es in der Ankündigung.

Ein Gottesdienstteam der Gemeinde wolle „mutig zu Neuem aufbrechen und noch in der Nacht vor Ostern, dann wenn vor dem Morgengrauen bekanntlich die Nacht am dunkelsten ist, herzlich dazu einladen“, in der Nikolaikirche betend und singend den Ostermorgen und sein besonderes Licht zu erwarten. „Wir feiern das Licht, wir erinnern uns an unsere Taufe und was sie für unser Leben bedeutet. Wir nehmen das Osterlicht in unser Leben, in unseren Herzen und mit unseren Osterkerzen auch in unsere Häuser und Wohnungen und zu unseren Mitmenschen“, schreibt Pfarrer Stefan Ziegler in der Einladung an die Gläubigen zum Gottesdienstm die alle umfasse, „die das neue Osterlicht feiern möchten, über Konfessions- und Religionsgrenzen hinaus“.

Nach dem Gottesdienst lädt die Gemeinde zu einem kleinen Osterfrühstück am Osterfeuer im Kirchgarten ein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen