SV Horgenzell erkämpft sich Sieg bei der TSG Eislingen

Lesedauer: 3 Min
 Horgenzells Volleyballerinnen haben erneut gewonnen.
Horgenzells Volleyballerinnen haben erneut gewonnen. (Foto: Thorsten Kern)
Schwäbische Zeitung

SVH: Hodrus, Jehle, Knauf, Kuchelmeister, Lauenroth, Schäfer, Schwandt Sorg, Steidele.

Die Volleyballerinnen des SV Horgenzell haben sich im zweiten Saisonspiel der Landesliga Süd erneut drei Punkte gesichert. Der Absteiger aus der Oberliga gewann bei der TSG Eislingen mit 3:1 (16:25, 25:18, 25:22, 25:18).

Zu Beginn des Spiels führten viele Annahmefehler der Horgenzeller zu einen schnellen Rückstand, der die ganze Mannschaft in diesem Satz stark verunsicherte. Weitere und zu viele Fehler machten es nicht möglich, die TSG Eislingen unter Druck zu setzen, weshalb die Heimmannschaft bereits früh ihren Vorsprung auf 18:10 ausbauen konnte. Diesen Rückstand konnten die SVH-Spielerinnen, trotz zunehmendem Kampfgeist, nicht wieder aufholen und somit ging der erste Satz mit 25:16 deutlich an die TSG Eislingen.

Im zweiten Satz konzentrierten sich die Spielerinnen des SVH auf die eigenen Stärken und starteten mit neuem Mut. Mannschaftsführerin Carina Steidele brachte Horgenzell mit starken Aufschlägen zu Satzbeginn in Führung. Die Aktionen der Horgenzellerinnen wurden zusehends sicherer und so gelang es, den Vorsprung den gesamten Satz über aufrechtzuerhalten und den Satz mit 25:18 zum Satzausgleich einzufahren.

Nun hatten beide Mannschaften zu ihrem Spiel gefunden und es entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe. Die Ballwechsel waren hart umkämpft und der SVH musste bis zum 20:22 immer einem knappen Rückstand hinterherlaufen. Die nötigen Punkte zum Satzgewinn des SVH machte dann aber Sarah Kuchelmeister, als sie von Trainer Jürgen Schulz zum Aufschlag zurückgewechselt wurde und den Satzgewinn mit 25:22 sicherstellte.

Nach durchgängiger Horgenzeller Führung im vierten Satz holte die TSG Eislingen zwar noch einmal bis zu einem Punktestand von 18:19 auf. Dies reichte aber nicht aus, um die Volleyballerinnen des SVH noch entscheidend aus dem Konzept zu bringen. Souverän machten die Gäste die restlichen Punkte bis zum 25:18 ohne Kompromisse und sind am Ende mit dem zweiten Sieg der Saison belohnt worden.

Diese Siegesserie möchte der SV Horgenzell nun beim nächsten Heimspieltag der Landesliga am Samstag, 2. November, um 14 Uhr in Horgenzell gegen den Tabellenfünften VC Baustetten und den bislang noch punktlosen SC Weiler/Fils fortführen.

SVH: Hodrus, Jehle, Knauf, Kuchelmeister, Lauenroth, Schäfer, Schwandt Sorg, Steidele.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen