Gemeinde Horgenzell kauft Container

Lesedauer: 2 Min
 25 Personen wohnen aktuell in der Unterkunft.
25 Personen wohnen aktuell in der Unterkunft. (Foto: Elke Oberländer)

Anders als ursprünglich beschlossen kauft die Gemeinde Horgenzell nun doch die Containeranlage im Horgenzeller Gewerbegebiet. Im Januar hatte der Gemeinderat entschieden, die Flüchtlingsunterkunft künftig für 2827 Euro Kaltmiete pro Monat vom Landratsamt zu mieten. Damals war noch ein Kaufpreis von 273 000 Euro im Gespräch. Inzwischen hat es weitere Verhandlungen gegeben und der Kaufpreis ist auf 120 000 Euro gesunken.

Der Landkreis hatte im März 2016 die Containeranlage mit 57 Flüchtlingen aus Afghanistan belegt. Aktuell wohnen noch 25 Personen in der Unterkunft. Nach zwei Jahren Aufenthalt ist seit April die Gemeinde Horgenzell für ihre Unterbringung zuständig. Der Landkreis will die Container nicht mehr nutzen – also konnten die Flüchtlinge dort bleiben.

Die Baugenehmigung für die Containeranlage ist jedoch auf drei Jahre befristet. Sie läuft Ende Februar 2019 aus. Voraussetzung dafür, dass die Gemeinde die Unterkunft nun kauft, ist eine Verlängerung der Baugenehmigung um mindestens drei Jahre. Angestrebt werden fünf Jahre.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen